Für Ausbau der A46

MdB Professor Dr. Patrick Sensburg (2.v.r) besuchte die Spedition Maassen in Sundern.

Der Sauerländer Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg war jetzt Gast bei der Spedition Maassen in Sundern. Gemeinsam mit dem CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Hans-Jürgen Schauerte und Vertretern der Ortsunion konnten Einblicke in die Betriebsführung der Spedition Maassen gewonnen werden.

In einem anschließenden Gespräch gab es die Möglichkeit mit Patrick Sensburg über die Probleme des Speditionsgewerbes zu sprechen. Mit Blick auf den Wirtschaftsstandort Sundern war insbesondere der Ausbau der A46 von Arnsberg nach Hemer ein wichtiges Gesprächsthema. Alle Beteiligten waren sich einig, dass ein zügiger Ausbau die Region entlasten würde.

Einer Lösung mit mehreren Ortsumgehungen erteilte Sensburg eine Absage. "Jetzt ganz neu zu planen würde uns Jahrzehnte zurückwerfen. Auch die Planung von Ortsumgehungen brauchen Jahre". Hieran erkennt man auch, wie wichtig es für Sundern ist, dass die Planungen für eine Ortsumgehung in Stemel zum Abschluss kommen. "Verkehrspolitik ist Infrastrukturpolitik und einer der entscheidenden Standortfaktoren für unsere Region", so MdB Sensburg.

Zum Abschluss des Gesprächs sicherte Sensburg seine volle Unterstützung sowohl beim Ausbau der A46, als auch der Ortsumgehung Stemel zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare