Begeisterungsstürme

Einen extrem kurzweiligen Ausflug ins Hagener Freilichtmuseum unternahmen die Siegener Grundschüler.

Von einem ebenso spannenden wie lehrreichen Ausflug ins Freilichtmuseum Hagen. kehrten jetzt die Klassen 3 und 4 der Fischbacherbergschule zurück. Die Aktion war eine Gemeinschaftsaktion mit dem städtischen Jugendtreff Fischbacherberg.

Im Freilichtmuseum konnten die Schüler an den verschiedenen Stationen traditionelle Handwerke und Berufe kennen lernen, beispielsweise die Arbeit eines Nagelschmiedes. Beeindruckt erlebten die Kinder, wie aus einem 1500 Grad heißen Stück Eisen mit wenigen Hammerschlägen auf dem Amboss ein zehn langer Nagel entstand. Die Schmied erklärte anschaulich die Vorteile eines von Hand herstellten Nagels gegenüber den heute üblicherweise maschinell hergestellten Produkten: die besondere Form der geschmiedeten Nägel verhindert, dass sie später im Holz Rost ansetzen.

Anschließend begaben sich alle zu einer traditionellen Bäckerei, wo in mit Reisig geheizten Öfen leckeres Dinkel- und Rosinenbrot gebacken wurde. Natürlich gab es eine Kostprobe der noch warmen Backwaren. In einem Nebengebäude wurde den Ausflüglern die Kunst von Blaudruck auf Leinen präsentiert. Bei einem Uhrmacher konnten alle seine äußert filigrane und präzise Tätigkeit bewundern. Sehr großes Interesse weckte auch die Arbeit eines Optikers, bei dem Sehhilfen aus vergangenen Jahrhunderten zu bewundern waren. Die historischen Brillenmodelle und Monokel lösten wahre Begeisterungsstürme aus.

In einer Seilerei konnte man dann die verschiedenen Naturfasern wie Sisal und Kokos kennen lernen und alle waren von der Stabilität der daraus hergestellten Seile überrascht. Die historische Brauerei mit den riesigen Kesseln und Kübeln weckte ebenfalls das Interesse der Grundschüler. Gut an kam auch die abschließende Station, bei der in einem Zelt interessante Experimente aus dem Bereich Mathematik durchgeführt wurden. Die Kinder setzten dort mit großem Elan geometrische Figuren zusammen, befassten sich mit Zahlen, Farben und Formen. Auch bei dieser Exkursion stand somit am Ende die Erkenntnis, dass das Thema Berufe bei Grundschulkindern großes Interesse weckt und sie fasziniert sind von der Arbeitswelt der Erwachsenen. Weitere gemeinsame Aktivitäten und Exkursionen von Jugendhilfe und Schule sind bereits geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare