1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Besonderes Angebot

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der königlich thailändische Generalkonsul Charomrat Chimsamran (Mitte) gratulierte den Teilnehmerinnen mit Thailehrerin und Autorin Rawiwan Kaldrack (links neben ihm), sowie VHS-Leiter Klaus Rainer Willeke und Petra Bierhaus-Mölders (hinten,4.v.l.) vom Bildungszentrum. Foto: Bosen
Der königlich thailändische Generalkonsul Charomrat Chimsamran (Mitte) gratulierte den Teilnehmerinnen mit Thailehrerin und Autorin Rawiwan Kaldrack (links neben ihm), sowie VHS-Leiter Klaus Rainer Willeke und Petra Bierhaus-Mölders (hinten,4.v.l.) vom Bildungszentrum. Foto: Bosen

Aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz waren thailändische Frauen angereist, um sich im Langscheider Bildungszentrum zur Dozentin für ihre Muttersprache ausbilden zu lassen. Erstmalig stand das Angebot im Programm der VHS.

Langscheid.

Der Kurs war ein besonderes Angebot des Generalkonsulats in Frankfurt mit dem Bildungszentrum am Sorpesee. Dazu begrüßten VHS-Leiter Klaus Rainer Willeke und Mitarbeiterin Petra Bierhaus-Mölders den königlich thailändischen Generalkonsul Charomrat Chimsamran zu Beginn des Kurses.

Sowohl Kinder aus deutsch-thailändischen Ehen als auch der deutsche Teil der Lebensgemeinschaft sollen die Chance bekommen, Thailändisch zu lernen. Doch Thai ist für Europäer eine völlig fremdartige Sprache, eine sogenannte Tonsprache. Durch unterschiedliche Aussprache in unterschiedlichen Tonhöhen und Tonverläufen erhält ein Wort eine gänzlich andere Bedeutung. Die Sprache hat ein eigenes Alphabet und eine uns völlig unbekannte Schrift.

Rawiwan Kaldrack ist eine in Deutschland verheiratete Thailänderin. Die bei Bonn lebende Pädagogin gibt bereits seit dem Jahr 2003 Thai-Kurse im Bildungszentrum. Anhand des von ihr geschriebenen Lehrbuchs wurde den Kursteilnehmerinnen in der vergangen Woche gelehrt, ihre Muttersprache zu vermitteln.

„Das Konsulat wird sich auch in die Zukunft für die staatliche Unterstützung zum Erlernen ihrer Sprache einsetzen“, versprach der Generalkonsul, der in seiner Ansprache die Bedeutung der thailändischen Sprache zum Verstehen der Kultur und Mentalität seines Landes unterstrich.

Auch interessant

Kommentare