Hegering Hellefeld erinnert an Hl. Hubertus

Bildstock wird 100 Jahre

Der Bildstock erinnert an den Heiligen Hubertus, den Schutzpatron der Jäger.

Der Bildstock des heiligen Hubertus wurde im Jahr 1913 von der Hellefelder Jägerschaft am alten Hellefelder Fußweg nach Arnsberg errichtet.

Die Jahreszahlen 1813/1913 sollen an die Freiheitskriege gegen das napoleonische Frankreich erinnern. Im Errichtungsjahr 1913 feierte man zugleich Kaiser Wilhelms II 25-jähriges Regierungsjubiläum.

Einige Meter neben dem Bildstock verläuft der Verbindungsweg von Hellefeld nach Arnsberg. Auf diesem Weg trug die Marketenderin „Butterbettken“ (Elisabeth Becker) über 50 Jahre lang Brot, Wurst und Eier in Körben am Arm zu Fuß nach Arnsberg. In dem kleinen Waldstück stehen zwei Ruhebänke für Wanderer, die einen schönen Blick über Hellefeld bieten. Der Hegering Hellefeld hat die neue Beschilderung beschafft und pflegt gelegentlich die Anlage.

Der Bildstock ist nicht zu verwechseln mit dem Hubertuspöstchen auf der Hellefelder Höhe.

Der Hegering Hellefeld feiert am Samstag, 21. September, ab 14 Uhr das einhundertjährige Bestehen mit einem gemütlichen Beisammensein am Bildstock. Alle Interessierten sind hierzu willkommen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare