1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Blick Richtung Karneval

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auf die große Herausforderung, den Kongress des Bundes Westfälischen Karnevals nach Sundern zu holen, freuen sich die Mitglieder der "Flotten Kugel".
Auf die große Herausforderung, den Kongress des Bundes Westfälischen Karnevals nach Sundern zu holen, freuen sich die Mitglieder der "Flotten Kugel".

Bei schönstem Septemberwetter machten sich die Mitglieder der "Flotten Kugel Sundern (FKS)" zu einer gemeinsamen Wanderung auf. Ziel war die Schützenhalle Sundern.

Zuvor war die "Flotte Kugel" bereits auf dem Jubiläums Stadtfest aktiv. Der Karnevalswagen stand zur Besichtigung offen und die FKS hatte Teile ihrer lebendigen Geschichte unter dem Motto "gestern-heute-morgen" ausgestellt.

Die Tanzgarden der FKS boten zudem ein Kinderschminken an, das viele kleine Besucher nutzten. "Wir sind rundum zufrieden mit den zahlreichen Besuchern am Stand", so Magnus Bende, Geschäftsführer der "Flotten Kugel". Karneval bei Sonnenschein ist halt sehr angenehm.

Im nächsten Jahr wird die heiße Phase des Karnevals erst im März sein. "Vielleicht klappt es dann wieder mit der Sonne," schmunzelt Bende.

"Den vielen Helfern ist es zu verdanken, dass auch in diesem Jahr alles geklappt hat. Ein großes Dankeschön an alle die mitgemacht haben," bedankt sich Präsident Wolfgang Lillpopp.

Herausforderung wartet 2013

"2013 wartet auf uns eine größere Herausforderung. Die Flotte Kugel wird 2013 den Kongress des Bundes Westfälischen Karnevals nach Sundern holen" freut sich Lillpopp.

Gesellschaften von Münster bis Medebach werden dann bei närrischem Programm ein ganzes Wochenende in der Sunderner Schützenhalle tagen. Bereits 1982 fand der BWK Kongress in Sundern statt. Noch heute erinnern sich viele an die gelungene Veranstaltung, welche Sunderns Ruf als karnevalistische Hochburg des Sauerlandes gefestigt hat.

Auch interessant

Kommentare