Wir berichten aktuell

Feuerwehr im Einsatz: Anbau von Ferienhaus lichterloh in Flammen

Die Feuerwehr ist aktuell bei einem Brand in Stemel im Einsatz. Der Anbau eines Ferienhauses steht lichterloh in Flammen.
+
Die Feuerwehr ist aktuell bei einem Brand in Stemel im Einsatz. Der Anbau eines Ferienhauses steht lichterloh in Flammen.

Die Feuerwehr Sundern war am Donnerstag in Stemel im Einsatz. Dort stand der Anbau eines Ferienhauses lichterloh in Flammen. Mittlerweile ist der Brand gelöscht.

Update, 14.35 Uhr: Das Feuer in Stemel ist aus, wie Feuerwehrsprecher Hendrik Tebbe im Gespräch mit dem SauerlandKurier berichtete. Dort hatte am Donnerstagmittag der Anbau eines Ferienhauses lichterloh in Flammen gestanden.

Die Feuerwehr brachte den Brand mit Kräften aus mehreren Einheiten unter Kontrolle und löschte die Flammen schließlich komplett ab. Um an alle Glutnester zu gelangen, entfernten die Brandschützer das Dach des Ferienhauses in Stemel. Ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude sei erfolgreich verhindert worden, erklärte Tebbe. „Es gab lediglich eine leichte Verrauchung, die mit einer Lüftungsmaßnahme behoben wurde“, sagte der Feuerwehrsprecher.

Während die Löschgruppe Stemel noch etwa eine Stunde für eine Brandwache vor Ort bleibt, sind die Einheiten aus Langscheid, Hachen und Sundern mittlerweile von der Einsatzstelle in Stemel abgerückt.

Brand in Stemel: Ferienhaus-Anbau brennt in voller Ausdehnung

Erstmeldung von 13.10 Uhr: Stemel - Die Feuerwehr wurde gegen Mittag nach Stemel alarmiert. Nachdem die ersten Einsatzkräfte an dem Ferienhaus in der Straße „Altenbergsiepen“ eingetroffen waren, wurde das Alarmstichwort gleich auf „Feuer 3“ erhöht, sodass weitere Einheiten zum Einsatzort beordert wurden.

In Stemel brennt nach Angaben von Feuerwehrsprecher Hendrik Tebbe der Anbau eines Ferienhauses „in voller Ausdehnung“. Drei Trupps unter Atemschutz gehen demnach aktuell gegen die Flammen vor. Oberstes Ziel der Feuerwehr sei es, ein Übergreifen des Brandes auf das Ferienhaus selbst zu verhindern. Das Feuer sei derzeit aber noch nicht unter Kontrolle.

Brand in Stemel: Feuerwehr mit mehreren Einheiten im Einsatz

Die Feuerwehr ist laut Tebbe mit zahlreichen Kräften aus den Einheiten Stemel, Langscheid, Hachen und Sundern bei dem Brand in Stemel im Einsatz. Auch der Rettungsdienst und die Polizei seien vor Ort. Verletzt wurde durch den Brand aber bislang niemand.

Wir berichten weiter.

Die Sunderner Feuerwehr musste zuletzt auch zu einem schweren Unfall ausrücken: Das Auto einer 29-Jährigen war beim Überholen eines Traktors frontal mit dem Wagen eines 26-Jährigen kollidiert. Drei Menschen wurden schwer verletzt, zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Am Mittwoch herrschte große Aufregung in Arnsberg: Wegen eines verdächtigen Gegenstandes sperrte die Polizei dem Bereich rund um eine Apotheke weiträumig ab und forderte Spezialisten des LKA an - am Ende folgte die Entwarnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare