Musikverein Stockum verabschiedet Helmut Betten

Dank für 25 Vorstandsjahre

Die alten und neuen Vorstandsmitglieder sowie die geehrten aktiven und passiven Mitglieder des Musikvereins Stockum.

Die Generalversammlung des Musikvereins Stockum im Gasthof Cordes war geprägt vom Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2013, in dem insgesamt 81 Proben und Auftritte stattgefunden haben.

Die Highlights waren die Scheunengaudi sowie die Schützenfestsaison und das Herbstkonzert im Oktober, welches zusammen mit dem Stockumer Jugendorchester gestaltet wurde.

Stockum.

Beim Tagesordnungspunkt Vorstandswahlen wurde zunächst Marie Vielhaber im Amt der Schriftführerin für weitere drei Jahre einstimmig wiedergewählt. Weiter teilte der Vorsitzende Hubertus Tolle mit, dass Helmut Betten, der bisher zweiter Vorsitzender war, sein Amt vor Ablauf der Amtszeit bereits jetzt zur Verfügung stellt.

Um den Verein verdient gemacht

Damit beendete Helmut Betten seine Arbeit im Vorstand nach insgesamt 25 Jahren: vor den zehn Jahren als zweiter Vorsitzender war er bereits als Gebäudewart, Notenwart und Schriftführer tätig. In dieser Zeit hatte Betten maßgeblich dazu beigetragen, die Freundschaft mit dem Partnerverein aus Rötenbach im Schwarzwald aufzubauen und zu festigen. Außerdem kümmert er sich um die Archivierung und Dokumentation der Vereinsgeschichte, für die er bereits allerhand Dokumente und Fotos aufgetrieben und zusammengestellt hat. Diese Aufgabe will Helmut auch zukünftig weiter führen. Hubertus Tolle bedankte sich im Namen des ganzen Vereins für seine geleistete Arbeit in den letzten 25 Jahren. Als Dankeschön bekam Helmut, der Mitglied im Stockumer Schwalbenclub ist, einen Ersatzteil-Gutschein für seine Simson-Schwalbe. Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Bastian Struwe einstimmig gewählt.

Für ihre langjährige fördernde Mitgliedschaft wurden in diesem Jahr Franz Greitemann, Andreas Schulte (beide 25 Jahre), Egbert Berghoff-Wrede und Franz Schulte-Rosier (beide 50 Jahre) geehrt. Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft konnten Maria Greitemann, Fabian Grote, Felix Grote und Paula Vielhaber geehrt werden. Frank Kleiner wurde für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt, und für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft konnte

Uwe Stöcker geehrt werden. Musiker des Jahres wurde Berthold Pieper, der die wenigsten Fehlzeiten bei Proben und Auftritten hatte.

Wertungsspiel beim Landesmusikfest

Beim Ausblick auf das laufende Jahr verwies Hubertus Tolle zunächst auf den ersten musikalischen Höhepunkt 2014: die Teilnahme am Wertungsspiel beim Landesmusikfest in Soest Anfang Mai. Für den Musikverein Stockum ist dies die erste Teilnahme an einem Wertungsspiel seit vielen Jahren.

Weitere Höhepunkte werden die „4. Stockumer Scheunengaudi“ an Christi Himmelfahrt rund um Funken Scheune sein, die wieder zusammen mit der Stockumer Feuerwehr ausgerichtet wird, ebenso wie das Kurkonzert am 30. Juli im Biergarten des Gasthof Kleiner sowie die dritte Auflage von HitsUp am 18. Oktober in der Stockumer Schützenhalle. Für HitsUp, das wie gewohnt zusammen mit dem Stockumer Chor ConVoice gestaltet wird, laufen die Vorbereitungen und Planungen bereits jetzt. Beide Vereine hoffen, mit der beliebten Veranstaltung an die Erfolge der vergangenen beiden Ausgaben anknüpfen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare