"Jeder bastelt für sich, Jeder bastelt für alle"

Dorfgemeinschaft startet die „Endorfer Osterhecke“

In Endorf startet die Aktion "Endorfer Osterhecke".

Endorf. Unter dem Motto „Jeder bastelt für sich, Jeder bastelt für alle“ soll im Dorfzentrum fröhlich an Ostern und den Frühlingsanfang erinnert werden. 

Die Dorfgemeinschaft hat in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Endorf eine Mitmachaktion gestartet, die unter dem Motto „Jeder bastelt für sich, Jeder bastelt für alle“ das Dorfzentrum verschönern soll. Daher sind Jung und Alt eingeladen, die Hecke am Dorfplatz mit Oster- und Frühlingsschmuck zu dekorieren. Ob bemalte Ostereier, gebastelte Osterhasen oder genähte Osterküken, jeder ist aufgerufen die Dorfmitte zu verschönern. Und wer keine Zeit zum Basteln und Werken hat, kann auch etwas von der Dekoration zuhause spenden und an die Hecke hängen.

"Drei Fliegen mit einer Klappe schlagen"

„Wir möchten drei Fliegen mit einer Klappe schlagen“, erklärt Philipp Dünnebacke vom Heimatverein. Zum einen wolle man in der schwierigen Zeit des Coronavirus und des Kontaktverbots an die Osterzeit erinnern, die durch die Absagen von Gottesdiensten und Osterbräuchen in den Hintergrund gerät. Zum anderen könnten die Kindergarten- und Schulkinder ihre Zeit zu Hause zum Basteln nutzen und ihren eigenen Teil zum Dorfleben beitragen. „Und wenn die Endorfer sich in dieser schwierigen Zeit an der Hecke erfreuen, haben wir den dritten Teil erfüllt.“

Man hoffe bei der Aktion auf eine sich entwickelnde Eigendynamik, so Dünnebacke. Hierbei müsse jeder natürlich trotzdem die Regeln rund um das Kontaktverbot einhalten. Es dürfe auch nur die Seite der Hecke dekoriert werden, die zur Straße zeigt, da der Spielplatz zurzeit gesperrt ist. „Diese Seite wird ja auch von allen am ehesten gesehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare