Kulturring präsentiert Film als Hommage

Ein Leben im Zeichen der Kunst: Bildhauer Johannes Dröge wird 90 Jahre

Johannes Dröge Bildhauer Sundern
+
Zum 90. Geburtstag von Johannes Dröge würdigt der Kulturring ihn und und sein künstlerisches Werk mit einer Ausstellung und einem Film.

90 Jahre – und noch immer voller Schaffenskraft: Sunderns wohl bekanntester Künstler, der Bildhauer Johannes Dröge, feierte am vergangenen Donnerstag diesen besonderen Geburtstag. Als Würdigung für sechs Jahrzehnte Strahlkraft seiner kreativen Arbeit mit den Werkstoffen Stein, Holz und Bronze hat der Kulturring Sundern neben der aktuellen Ausstellung „Der unbekannte Dröge“ im Stockumer „Berghaus“ nun auch einen Film über den NRW-Staatspreisträger und Ehrenbürger der Stadt veröffentlicht.

Sundern/Dörnholthausen - Skulpturen zum Anfassen, Streicheln, Drehen, Philosophieren: Als Hommage an den Künstler zeigt der Film nicht nur die außergewöhnlichen Herangehensweisen Dröges, den Materialien Form, Gesicht, Ausdruck und vor allem auch Multiperspektivität zu verleihen, sondern auch seine große Leidenschaft dafür, diese Kreativität an möglichst viele Schüler, Interessierte und Gleichgesinnte weiterzugeben – in Form von unzähligen Begegnungen und mittlerweile rund 500 erfolgten Ausstellungen.

Das Video enthält zudem die Sicht auf den Künstler aus den Augen einer Person, die die jahrzehntelange Schaffenskraft wie kaum ein anderer beurteilen kann: Der Kunsthistoriker Dr. Martin Gesing: „Für mich immer wieder faszinierend, wie er die geschliffenen Materialien in ihrer Lebendigkeit bestehen lässt und uns dabei auch feinste Nuancen aus dem Gestein vor Augen führt. Die Arbeiten tragen Ursprünglichkeit, Zeitlosigkeit, Offenheit und Ehrlichkeit in sich.“ Darüber hinaus lobt der Kunstkenner den Bildhauer, dass seine „außergewöhnliche, handwerkliche, gedankliche, inhaltliche sowie künstlerische Art sehr schön zum Ausdruck kommen“.

Digitaler „Kulturmärz“ des Kulturrings Sundern

Online Events Kulturmärz Sundern 2021
Online Events Kulturmärz Sundern 2021
Online Events Kulturmärz Sundern 2021
Online Events Kulturmärz Sundern 2021
Digitaler „Kulturmärz“ des Kulturrings Sundern

Jemand, der den Künstler im Besonderen auch als Mensch einschätzen kann, ist zweifelsohne der für sein großes Engagement für Kunst und Kultur bekannte, jahrzehntelange Wegbegleiter und Freund Ferdinand Tillmann – ebenfalls aus Dörnholthausen – der dem „Drögen Hennes“ im Jahre 2016 einen seiner größten Wünsche erfüllen konnte: „Johannes hat viele Jahre lang eine passende Bleibe für seine unzähligen Kunstwerke gesucht. Mit dem Kauf des Gebäudes der ehemaligen Gaststätte und des Umbaus zur Kunstakademie „Berghaus“ über die von mir gegründete Tillmann-Stiftung hat er nun ausreichend Platz, seine Kunst in Form einer ständigen Ausstellung der Öffentlichkeit optimal zugänglich zu machen“, berichtet Tillmann im Kurier-Gespräch.

Dröge sei nicht nur ein 100 Prozent-Künstler, sondern stets auch nah an der Realität und den Bürgern. So hätte die Bevölkerung die Ernennung Dröges zum Ehrenbürger der Stadt Sundern als Ausdruck seiner hohen Bedeutung für Kunst und Kultur gern mitgetragen: „Wo immer er auch auftauchte, herrschte fröhliche Stimmung. Er ist sich stets auch nie eines guten Spruches verlegen.“

So freut sich nicht nur die Kunstwelt darüber, dass der Künstler trotz des hohen Alters unermüdlich weiter schafft und Inspiration spendet.

Weitere Informationen zu den Ausstellungen, Veranstaltungen und zur Film-Reportage www.akademie-stockum.de und www.kulturring-sundern.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare