Buchweg wird gesperrt 

Gashochdruckleitung wird tiefer gelegt

Die Sunderner müssen sich auf die Vollsperrung des Buchwegs einstellen.

Sundern – Die Sunderner müssen sich auf die Vollsperrung des Buchwegs einstellen. Der Buchweg ist wegen der Länge der geplanten Baumaßnahme in mehrere Bauabschnitte unterteilt, die nacheinander unter Vollsperrung bis zum Straßenendausbau erstellt werden.

Der erste Bauabschnitt („Mescheder Straße“ bis Hausnummer 18) wurde 2018 erstellt. Seit dem 17. Juni wird der Straßenbau im zweiten Bauabschnitt fortgeführt. In den Sommerferien wird im Einmündungsbereich des Buchweges zur Hauptstraße die Gashochdruckleitung der Thyssengas tiefer gelegt, da diese zu hoch im Straßenkörper lag. 

Eine Tieferlegung der Gasleitung war nicht zu dem Zeitpunkt möglich, als in diesem Bereich der Straßenbau des ersten Bauabschnitts stattgefunden hat, da die Gasleitung zu dem Zeitpunkt aufgrund der kalten Temperaturen nicht außer Betrieb genommen werden konnte.

Für den Zeitraum der Arbeiten, welche rund vier Wochen in Anspruch nehmen werden, wird der Buchweg in Höhe Hausnummer 1 ab Montag, 22. Juli, für den Verkehr voll gesperrt. Eine Zufahrt in den Buchweg ist nur über die Straße „Schwemker Ring“ möglich. Für 2019 ist geplant, die Arbeiten bis zum Randweg abzuschließen und die restlichen Arbeiten bis zum Schwemker Ring 2020 herzustellen.

Kontakt 

Unter ☎ 0 29 33 /97 06 90 ist für die Zeit der Bauarbeiten für alle Anlieger eine Baustellenhotline geschaltet, unter der jeweils aktuell zuständige Ansprechpartner der Stadt beziehungsweise Stadtwerke Sundern zu erreichen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare