Ulrich Erner ist König der Antonius-Schützenbruderschaft

Langscheids neuer Regent findet es „einfach nur schön“

+
Ulrich und Gisela Erner regieren in Langscheid.

Ulrich Erner ist neuer König der Antonius-Schützenbruderschaft Langscheid. In einem eifrig geführten Gefecht bei bestem Festwetter gelang ihm mit dem 142. Schuss der goldene Treffer auf den Aar. Als Regentin an seiner Seite erkor der 50-jährige seine Ehefrau Gisela. Die Würde des Jungschützenkönigs sicherte sich, wie schon im vergangenen Jahr, Marcel Papenkort.

Beim Vogelschießen zeigten sich die Anwärter höchst motiviert, sodass der neue Regent zügig ermittelt war: Unter großem Jubel genoss der neue König das Bad in der Menge und ließ sich vom Schützenvolk kräftig feiern. „Die Anwärter waren eifrig bei der Sache, ich freue mich riesig, dass ich mich gegen meine Mitstreiter durchsetzen konnte“, strahlte die neue Majestät mit der Sonne um die Wette. Erner, Vater zweier Söhne und Maschinenführer bei der Firma Graewe in Finnentrop, zeigte sich indes überzeugt, dass die Zeit „reif“ war: „Nächstes Jahr bin ich bereits 25 Jahre im Vorstand, habe fast alle Positionen durch. Also lange genug dabei, um jetzt einmal aufs Ganze zu gehen.“ Gemeinsam mit seiner 49- jährigen Ehefrau Gisela, Medizinische Fachangestellte im Karolinen-Hospital in Hüsten, regiert der Rendant der Bruderschaft nun für ein Jahr die Langscheider Schützen: „Wir haben vor ein paar Wochen erst unsere Silberhochzeit gefeiert. Nun setzen wir dem ereignisreichen Jahr die Krone auf.“ Das neue Königspaar löst somit Oliver Heymer und Franziska Meier ab, die sich am Schützenfest-Samstag und -Sonntag, sowohl bei ausgelassener Stimmung in der St. Antonius-Halle als auch im prächtigen Festzug am Sonntag durch das idyllische Sorpedorf als würdige Majestäten erwiesen und sich noch einmal kräftig hochleben ließen.

Für besondere Verdienste in der Bruderschaft wurden Timo Hennecke und Thomas Erner ausgezeichnet, Volker Meisterjahn für hervorragende Dienste. Darüber hinaus erhielten Patrick Feldmann und Peter Scheffer für ihre Verdienste im Sauerländer Schützenbund ihre Würdigung. Der neue König freute sich am Montagabend über einen gelungenen Festablauf und zog ein positives Fazit: „Wir hatten ein sehr stimmungsvolles und harmonisches Schützenfest. Einfach nur schön.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare