Erste Exkursion startet

Ein Wochenende lang öffnen Galerien, Museen und Institutionen aus der Düsseldorfer Kunst- und Fotografie-Szene ihre Türen und zeigen Ausstellungen und Veranstaltungen zum Thema Fotografie. Gérard Goodrow, Kunsthistoriker und Zweiter Vorsitzender des Kunstvereins, führt am Sonntag, 3. Februar, durch ausgewählte Galerien.

Gestartet wird mit dem Besuch der Ausstellung "Bryan Adams – Exposed". Bryan Adams ist ohne Zweifel ein hervorragender Musiker und Komponist. Dass Bryan Adams aber auch ein begnadeter Fotograf ist, ist weitgehend unbekannt. Neben der Liebe zur Musik wuchs über die letzten Jahrzehnte auch seine Liebe zur Kunst, insbesondere zur Fotografie. Diese Ausstellung zeigt zum ersten Mal in Deutschland einen umfassenden Querschnitt der besten Fotoarbeiten des Kanadiers.

Anschließend geht es zum "KIT – Kunst im Tunnel" dort stellt Anna Vogel ihre "Fensterbilder" aus. Im Galeriehaus stehen die Ausstellungen von Duane Michals, Beni Bischof und Jasper de Beijer auf dem Programm.

"Wer hat Angst vor der Fotografie?" – ein provokanter Ausstellungstitel und Material für ein interessantes Künstlergespräch zwischen dem Fotokünstler Tobias Grewe und Gabriele Conrath-Scholl, Leiterin der Fotografischen Sammlung /Sk Stiftung Kultur, Köln in der Galerie Beck und Eggeling. Der Besuch der Ausstellung von Tobias Grewe und das Künstlergespräch bilden den künstlerischen Abschluss der Exkursion.

Diese erste Exkursion des Kunstvereins bietet nicht nur Fotografie-Interessierten einen Einblick in die aktuelle Fotokunstszene.

Abfahrt ist um 10 Uhr ab Rathaus Sundern. Die Rückkehr ist für 21 Uhr geplant. Die Teilnahmekosten inklusive Fahrt, Führung und Eintritt NRW-Forum und Kit betragen 30 Euro für Mitglieder (33 für Nicht-Mitglieder).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare