Erste Frau in 105 Jahren steht nun an der Spitze

Die Vorstandsmitglieder haben ihre neue Chorleiterin sofort in ihre Mitte aufgenommen. Foto: SK

"Sängerlust" stellt Chorleiterin Oxana Kilian vor

Sundern. (SK)

"So einen Chor habe ich mir immer schon mal gewünscht", sagte Oxana Kilian dem Männerchor "Sängerlust" Sundern. Die studierte Musikpädagogin wird künftig die Aufgabe übernehmen, die "Sängerlust" als Chorleiterin zu begleiten. Im Stadtkrug Sundern wurde sie offiziell dem Chor vorgestellt. Das ist die erste Frau, die dem Männerchor "Sängerlust" in seiner 105-jährigen Geschichte als Chorleitern vorsteht. Kilian, die aus Smolensk stammt, arbeitet in Soest als Musikpädagogin, außerdem leitet sie noch zwei weitere Männerchöre. Der MC "Sängerlust" ist für sie etwas ganz Besonderes, sagte sie. "Der Chor ist sehr groß. Einen solchen Chor habe ich bisher noch nie geleitet, und ich sehe die Herausforderung darin, den Chor weiterzubilden. Dabei ist es wichtig, dass beide Seiten Spaß haben, der Chor so wie auch ich."

Besonders am Herzen lag ihr gleich der Chor im Chor, die "Chornichons". Diese Gruppe von zehn jungen Leuten ist schon allein sehr erfolgreich aufgetreten. Kilian will sie unbedingt weiterbilden.

Die neue Chorleitering wurde sofort gut aufgenommen. Der Vorsitzende Bernhard Lübke sagte der Nachfolgerin von Wolfgang Blome: "Wir sind sehr froh, dass Sie sich entschieden haben, unseren Chor zu leiten. Wir bringen Ihnen großes Vertrauen entgegen."

Kontakt aufgenommen wurde mit Oxana Kilian schon im vergangenen Jahr. Im Herbst leitete die erfahrene Musikerin auch einmal eine Chorprobe. Kurz darauf fiel dann ihre Entscheidung, die Chorleitung zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare