Vorgeschmack auf Klassikkonzerte

"Kultur Rockt" gibt erste Künstler für Festival 2020 bekannt

Das „Amaryllis Quartett“ wird den klassischen Teil von „Kultur Rockt“ am 13. Juni 2020 im Pferdestall in Dörnholthausen eröffnen.

Sundern/Neheim – Auf eine Herbstveranstaltung von „Kultur Rockt“ können sich Kulturliebhaber freuen. In Kooperationen mit der „Literarischen Gesellschaft Sauerland – Christine-Koch-Gesellschaft“ präsentieren die Dörnholthausener einen Vortrag von Dr. Reiner Pogarell zum Thema „Woran sterben Sprachen“.

Als Teil der Reihe „Philosofa“ erfolgt dieser Vortrag am Donnerstag, 12. September, im Bildhaueratelier der Künstlerin Stephanie Schröter, Zu den Ohlwiesen 8, in Neheim. Der Eintritt ist frei. 

Dr. Reiner Pogarell wurde 1951 im Sauerland geboren. Er studierte unter anderem Linguistik und Pädagogik. Einige Jahre arbeitete er an der Universität Paderborn. Ab 1987 entwickelte er die Betriebslinguistik, mit der er sich selbstständig machte: Pogarell gründete das Institut für Betriebslinguistik in Paderborn, berät und schult Unternehmen in kommunikativen Fragen. Er ist Vorstandsmitglied im Verein deutsche Sprache (VDS), im Predigtvorbereitungskreis der evangelischen Kirche Paderborn und betreut ehrenamtlich den IFB Verlag Deutsche Sprache. 

"Amaryllis Quartett" kommt in den Pferdestall

Darüber hinaus verrät das Orga-Team von „Kultur Rockt“ bereits, was die Klassikfans beim Sommerfestival 2020 im Pferdestall in Dörnholthausen erwarten wird: Über das verlängerte Fronleichnamswochenende wird das legendäre „Amaryllis Quartett“ am 13. Juni 2020 den klassischen Teil von „Kultur Rockt“ eröffnen, bevor Starpianist Alexander Krichel am 14. Juni 2020 das Festival mit einem Solorecital beschließt.

Im Beethoven-Jubiläumsjahr – 2020 feiert der Komponist seinen 250. Geburtstag – stehen selbstverständlich Werke von Ludwig van Beethoven auf dem Programm. Abge"Kultiurundet werden die beiden klassischen Konzerte mit Kompositionen von Antonín Dvoøák und Franz Liszt.

Pianist und „Kultur-Rockt“-Artistic-Director Alexander Krichel wird am 12. September in Neheim anwesend sein und das Klassikprogramm 2020 vorstellen. 

Karten sind bereits erhältlich

Die Konzertkarten sind ab dem heutigen Samstag, 7. September, erhältlich, ergänzend auch in einer besonderen Geschenkverpackung mit handgefertigten Pralinen, sei es beispielsweise als Präsent für Weihnachten oder einen Geburtstag.

Das vollständige Festivalprogramm vom 11. bis 14. Juni 2020 mit den anderen Genres (Rock/Pop, Schauspiel, Literatur, bildende Kunst, Kinderprogramm) wird im Frühjahr bekanntgegeben.

Weitere Informationen gibt es hier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare