Bequem auf Tour

Fahrradbusse im Sauerland starten in die Saison

Ihre Fahrräder können Ausflügler auf den Hänger des Fahrradbusses stellen und sich so ein Stück entlang der Möhne chauffieren lassen.

Sundern/Arnsberg/Ense – Radfahrer aufgepasst: Am Pfingstsonntag, 31. Mai, nehmen die RLG-Fahrradbusse wieder Fahrt auf.

Immer sonntags und an Feiertagen sind die Linienbusse auf der Strecke Endorf – Sundern – Hüsten – Neheim – Niederense – Günne (Möhnesee) – Soest mit einem extra für den Radtransport gebauten Anhänger unterwegs.

Dafür werden die Linien 431, R25, R54 und C4 miteinander kombiniert. So kann mit Bus und Rad aus dem Sauerland zum Möhnesee oder bis in die Börde gefahren werden. In Gegenrichtung lädt der Sorpesee in Sundern zum Radfahren ein. Der Fahrradbus ist ideal für Ausflügler mit Rad, aber auch für Leute ohne fahrbaren Untersatz, die sich bequem ein Stück durch das Röhrtal oder über die Haar chauffieren lassen möchten. Umwelt- und familienfreundlich erreicht man so ganz kraftschonend die Ausgangspunkte zu zahlreichen schönen Rad- oder Wandertouren der Region. Der Zustieg oder Ausstieg mit dem Rad ist an jeder Halte-stelle entlang des Linienweges möglich. Auf den Anhängern ist Platz für 16 Räder. 

Anders als im üblichen Linienverkehr sind Räder, die im Fahrradbus mitfahren, vom normalen Tarif befreit; sie werden kostenlos befördert. Für die Radler gibt es die 9 Uhr-TagesTickets. Die FahrradBus-Saison endet erst wie-der am 3. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare