„8. Sunderner Orgelherbst“ beginnt an der Sauer-Orgel

Fantasien an der Orgel

Hermann Pongratz übernimmt das Eröffnungskonzert an der Sauer-Orgel in der Johanneskirche.

Der Orgelherbst ist inzwischen eine feste Größe im Kulturkalender der Stadt Sundern. Am 4. November beginnt die mittlerweile achte Auflage der Konzert-Reihe mit dem Eröffnungskonzert in der Pfarrkirche St. Johannes in Sundern.

Sundern.

Um 19 Uhr spielt hier der Lippstädter Organist Hermann Pongratz an der großen Sauer-Orgel von 1978 Orgelwerke unter anderem von J.L. Krebs – Präludium und Fuge f-moll, J.G. Rheinberger – 1. Orgelsonate c-moll sowie Max Regers großartig angelegte Fantasie und Fuge in d-moll.

Hermann Pongratz, geboren 1954 in der „Max-Reger-Stadt“ Weidern in der Oberpfalz studierte das Fach Orgel bei Prof Schönstedt in Herford und bei Prof. Stockmeier in Köln. Im Hauptberuf ist er Lehrer am Evangelischen Gymnasium in Lippstadt.

Durch zahlreiche Konzerte auch in unserer Region ist er den Orgelkennern bestens bekannt. Seine Konzerttätigkeit konzentriert sich unter anderem auf die Interpretation alter Orgelmusik an historischen Orgeln und mit den Aufführungen sämtlicher großer Orgelwerke von Max Reger in Bad Lippspringe.

Hermann Pongratz ist besonders erfreut und gespannt über diese Einladung nach Sundern, St. Johannes, da die Sauer-Orgel 2010 durch die Renovierung klanglich erheblich gewonnen hat. Auf drei Manualen und Pedal verfügt sie mit ihren über 40 Registern über ein großes Klangpotential. Eigens für diese Konzertreihe ist die Orgel komplett gestimmt und gewartet worden. Dieses Konzert wird durch den Arnsberger Orgelverein gefördert. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Kirchenmusik wird am Ende des Konzertes gebeten.

Die weiteren Termine im Orgelherbst:

12. November, 19 Uhr: Orgelkonzert in Stockum mit Dekanatsmusikerin Barbara Grundhoff, Meschede

18. November, 19 Uhr: Orgelkonzert in Kloster Brunne mit Dekanatsmusiker Johannes Krutmann, Hamm

25. November, 19 Uhr: Sonderkonzert in Langscheid (St. Antonuis) für die dringend notwendige Sanierung der Feith-Orgel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare