Verbote ignoriert 

Feuerwehr ärgert sich über Einsätze am Sorpesee

+
Frank Siedhoff und sein Team werden teils sogar mehrfach täglich zu Einsätzen am Sorpesee gerufen, weil Grill- und Lagerfeuer gezündet werden.

Sundern. Die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner der Stadt Sundern haben ein arbeitsreiches Sommmerwochenende hinter sich – viele Einsätze ergaben sich durch verbotene Grill- und Lagerfeuer am Sorpesee.

Trotz aufklärender Informationen und eindringlicher Bitten im Vorfeld, sich an die Verbote bezüglich Grillen, Rauchen und offenem Feuer im Bereich von Wäldern und Wiesen zu halten, wird die Feuerwehr fast täglich, zum Teil sogar mehrfach, zu derartigen Einsätzen am Sorpesee alarmiert. „Für uns als Feuerwehr absolut nicht nachvollziehbar, scheint der gesunde Menschenverstand oftmals erst dann einzusetzen, wenn es teuer wird“, so Frank Siedhoff, Leiter der Feuerwehr Sundern.

Daher werden bei diesen Einsätzen, in enger Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Ordnungsamt der Stadt Sundern, in jedem Fall konsequent die Personalien der Verursacher festgestellt und diese zur Einleitung eines Bußgeldverfahrens an das zuständige Regionalforstamt weitergeleitet. Darüber hinaus werden den Verursachern die Kosten des Feuerwehreinsatzes in Rechnung gestellt. „Ob aus Unwissenheit, Ignoranz oder schlicht Dummheit – mit Bußgeld und Einsatzkosten kommen für so einen Einsatz schnell 500 bis 800 Euro zusammen“, erklärt die Feuerwehr. 

„Wer es nicht verstehen will und sich nicht an die Vorgaben hält, muss leider dafür bezahlen. Es kann nicht sein, dass für diese Einsätze die Allgemeinheit aufkommen soll. Daher werden wir die Möglichkeit, dem Verursacher derartige Einsätze in Rechnung zu stellen, konsequent nutzen und umsetzen“, so Frank Siedhoff. 

Er macht ebenfalls nochmals deutlich, dass das Regionalforstamt für diese Vergehen ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro festsetzen kann. Kommt es zu einem Waldbrand, sieht das Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren für den Verursacher vor. Darüber hinaus drohen Schadensersatzansprüche des Waldeigentümers. „Ob einem das romantische Lagerfeuer oder die Grillwurst am Sorpesee das wert ist? Ich denke nicht“, so Frank Siedhoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare