Mit Unternehmern und Ortsverbänden ins Gespräch kommen

Friedrich Merz startet Radtour durch den HSK in Sundern

Radtour Friedrich Merz Hochsauerlandkreis
+
Seine Radtour durch den Hochsauerlandkreis startete Friedrich Merz in Sundern.

Der Bewerber für das Bundestagsdirektmandat im HSK, Friedrich Merz (CDU) ist am Montag zu einer Fahrradtour durch den Wahlkreis gestartet. Zusammen mit Unterstützern aus der Jungen Union wird er bis zum 31. Juli im HSK unterwegs sein.

„Ich freue mich sehr darauf, in diesen zwei Wochen mittelständische Unternehmer in der Region zu treffen, Gespräche mit Stiftungen und Sozialeinrichtungen zu führen und alle Stadt- und Ortsverbände der CDU in meiner Heimat zu besuchen“, erklärt Friedrich Merz. 

An seinem ersten Tag der fast zweiwöchigen Tour startete er am Rathausplatz in Sundern. Der Weg führte den Politiker samt Mitgliedern der Jungen Union und der CDU-Fraktion von Sundern, sowie dem Ortsvorsteher Georg Te Pass als erstes in die Fußgängerzone. Vorherige Planungen waren aufgrund der Hochwasserkatastrophe hinfällig geworden und so machte sich Friedrich Merz ein Bild von der Lage bei Geschäfts- und Gaststättenbesitzern, denen das Hochwasser übel mitgespielt hatte. Der weitere Weg führte zu Firmen in Stemel und Hachen. Auch ein Termin mit dem Ruhrverband an der Sorpe stand auf dem Plan, bevor die Tour am Heimathafen in Amecke endete.

Folgende weitere Stationen sind geplant: Dienstag, 20. Juli – Arnsberg; Mittwoch, 21. Juli – Meschede Donnerstag, 22. Juli – Eslohe; Freitag, 23. Juli – Olsberg; Samstag, 24. Juli – Hallenberg; Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juli – Schmallenberg; Dienstag, 27. Juli – Winterberg, Mittwoch, 28. Juli – Bestwig; Donnerstag, 29. Juli – Medebach; Freitag, 30. Juli – Marsberg; Samstag, 31. Juli – Brilon.


Für eine tageweise Teilnahme wird um Anmeldung unter marcel.tillmann@ju-hsk.de gebeten. Aus organisatorischen Gründen kann leider kein Fahrradverleih oder –transfer angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare