Strafverfahren eingeleitet

Zu früh hinters Steuer gesetzt: Fahrschüler ohne Lappen baut Unfall

+
Symbolfoto

Sundern. Er hätte in der Fahrschule besser aufpassen sollen, dann hätte er gewusst, dass das keine gute Idee war: Ein 24-jähriger Autofahrer hat am frühen Donnerstagmorgen in Sundern einen Unfall gebaut. Einen Führerschein konnte er aber nicht vorweisen.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 6.50 Uhr auf der Göckelerstraße. Zu diesem Zeitpunkt bog der Mann aus Sundern mit seinem Auto von einem Parkplatz auf die Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung "Selschede" fahrendem Auto. 

Bei er Unfallaufnahme konnte der junge Mann keinen Führerschein vorzeigen. "Er gab an, momentan in der Fahrschule zu sein", berichtet die Polizei. Dass man sich dann aber noch nicht hinters Steuer setzen darf, hat er offensichtlich noch nicht gelernt. 

Die beiden Autos wurden beschädigt, gegen den "Fahrschüler" wurde ein der Polizei zufolge Strafverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare