Überraschungssieger beim Turnier in Endorf 

SuS Westenfeld ist Sunderns Hallenstadtmeister 2020

+
Großer Jubel bei den Kickern des SuS Westenfeld: Sie wurden als vermeintlicher Außenseiter Sunderns Hallenstadtmeister 2020.

Sundern/Endorf – Die Kicker des SuS Westenfeld sind Sunderns Hallenstadtmeister 2020. Der A-Ligist sicherte sich als vermeintlicher Außenseiter am vergangenen Sonntagabend mit einem 2:1-Finalsieg gegen den SuS Langscheid/Enkhausen den Stadtpokal.

Beim „Budenzauber“ in der Sunderner Sporthalle am Schulzentrum – mit elf Teams aus dem Stadtgebiet – erreichte der TuS Sundern den dritten Platz, der TuS Hachen wurde Vierter.

Nach dem heiß umkämpften Endspiel gab es für die Westenfelder Spieler kein Halten mehr und sie tanzten gemeinsam mit Trainer und Betreuern vor Freude über diesen geglückten Kraftakt. Und auch auf der Tribüne jubelte der Großteil der angereisten Fußballfreunde über diesen Achtungserfolg des A-Ligisten, der schon als Überraschungsteam den Einzug in die Finalrunde des Volksbanken WinterCup, die am 2. Februar an gleicher Stelle stattfinden wird, feierte.

Bereits im Halbfinale hatten die Westenfelder den TuS Sundern als Favoriten des Turniers mit einem knappen 2:1-Sieg aller Finalträume beraubt. So gab es bei den Teams des TuS Sundern und SuS Langscheid/Enkhausen eher bedröppelte Mienen, hatten sie doch in der Vergangenheit stets den Finalfight untereinander ausgetragen.Immerhin behaupteten sich die Sunderner im Spiel um Platz drei klar mit einem 4:1 gegen den TuS Hachen. Und ein Spieler aus den Reihen des neuen Stadtchampions freute sich doppelt: Raphael Humpert wurde zum besten Torhüter des Turniers gekürt, während sich Mike Davids vom SuS Langscheid/Enkhausen als bester Spieler feiern ließ. Die Torjägerkrone holte sich Lars Kabak, ebenfalls aus dem Sorpedorf.

Strahlende Gesichter gab es auch beim SV Endorf als Veranstalter: „Die Halle war den ganzen Tag lang rappelvoll, die Stimmung bestens. Organisation und Veranstaltung sind reibungslos verlaufen. Es war ein super Turnier mit einem Überraschungssieger, der sich als mein Geheimfavorit verdient durchgesetzt hat“, zog SV-Vorsitzender Andreas Rademacher ein positives Resumee. „Auch wenn unsere Truppe es selbst leider nicht ins Halbfinale geschafft hat.“

Hallenstadtmeisterschaften in Sundern 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare