Hagener Chöre „Cäcilia“ 1871 und „Con Brio“ ehren fleißige und langjährige Sänger

Ein ganzes Jahr ohne Fehlprobe

Die geehrten Sängerinnen und Sänger (v.l.): Irmel Hermes, Irmgard Gerdes, Gitta Kordes, Ida Wiltafsky, Elisabeth Habbel, Bernhard Huxol, Ute Albers, Markus Hoffmann, Gisela Keggenhoff und Maria Goller.

Der Gesangverein Cäcilia 1871 und Con Brio Hagen ließen bei der Generalversammlung im Gasthof Schulte-Mesum das vergangene Jahr Revue passieren.

Hagen.

Im Jahresrückblick wies Vorsitzender Albert Willeke auf die vielen Auftritte hin, und hob besonders die aktiven Sänger hervor, die fast alle Proben besucht haben, und bei allen Auftritten dabei waren. So wurde Maria Goller für ein Jahr ohne Fehlprobe geehrt. Günter Fichtner und Albert Willeke wurden für 25 Jahre als aktive Sänger geehrt.

Ute Albers wurde als Kassiererin wieder gewählt, und auch Markus Hoffmann wurde als Stimmvorsitzender bestätigt. Ein großes Lob gab es für die Dirigentin, Regina Sommer und für die Schriftführerin Christa Neuhaus, die durch ihre unermüdliche Arbeit zum Erfolg der beiden Vereine beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön richtet der Verein an dem „Dorfladen Biggemann“ aus, der den Erlös der Adventsfeier im Dezember 2013, dem Verein gespendet hat. Am 21. Juni laden die Chöre zum Konzert „Just for Fun“ in die Schützenhalle alle Interessierten ein. Im Anschluss an das Konzert wird es ein öffentliches „public-viewing“ zum Fußball WM-Spiel Deutschland gegen Ghana geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare