1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

„Gasthaus für Chöre“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Heinz-Bernd Schulte vom Kreischorverband Arnsberg (2.v.l.) überreichte die Plakette an den stolzen Gastwirt Bernd Wachowiak (Mitte).
Heinz-Bernd Schulte vom Kreischorverband Arnsberg (2.v.l.) überreichte die Plakette an den stolzen Gastwirt Bernd Wachowiak (Mitte).

Dem Gasthof „Stadtkrug“ wurde jetzt eine besondere Ehre zuteil: Das langjährige Vereinslokal des Männerchores „Sängerlust“ wurde vom Chorverband NRW offiziell zum „Gasthaus für Chöre“ ernannt.

Heinz-Bernd Schulte, Vorsitzender des Kreischorverbandes Arnsberg, bezeichnete die Ehrung mit Plakette und Urkunde als „größte Auszeichnung, die man als Vereinslokal für Chöre erlangen kann.“

Sundern.

Seit 1986 dient der Sunderner Traditions-Gasthof dem Männerchor als Austragungsort für Proben und sonstige Versammlungen. „Ich bin seit 1987 dabei und kann mir eigentlich keine bessere Lokalität für unsere Bedürfnisse vorstellen“, so Sängerlust-Vorsitzender Bernhard Lübke. Er freue sich über viele weitere schöne Abende in der gemütlichen Umgebung des Gasthofes. Um das besondere Gütesiegel verliehen zu bekommen, müsse man „über längere Zeit“ der offizielle Vereins-Gasthof für einen Chor sein, erklärte Heinz-Bernd Schulte.

Gastwirt Bernd Wachowiak kann die hochwertige und repräsentative Plakette nun am Eingang befestigen und diese so als Qualitätssiegel für den Stadtkrug nutzen. Die Gastwirt-Familie Wachowiak zeigte sich bei der Ehrung besonders gerührt – und zur Feier des Tages gingen sämtliche Getränke „auf´s Haus“. Zum Dank sangen die knapp 30 Sänger unter Leitung von Oxana Kilian zum Abschluss ein Bierlied und genossen anschließend – wie gesanglich vorgetragen – „das schäumende Nass“.

Auch interessant

Kommentare