270 Euro für den Dorfring

Gelungenes Turnierwochenende des Reitervereins Hellefeld

Marcel Grote vom RV Oeventrop auf Duchesse setzte sich im Qualifikationsspringen zum Clemens-Veltins-Gedächtnispokal an die Spitze. Foto: Andre Geißler

Hellefeld. Im letzten Qualifikationsspringen zum diesjährigen Clemens-Veltins-Gedächtnispokal setzte sich der insgesamt Führende, für den RV Oeventrop aktive Marcel Grote mit seinem Pferd Duchesse, an die Spitze. Dies ist eines der Ergebnisse, des Hallenreitturnieres, das am vergangenen Wochenende in Hellfeld stattfand.

Damit baut Grothe seinen Vorsprung weiter aus und geht als Gesamtführender in das Finale Anfang Mai. In nur 35,23 Sekunden absolvierte er den Stechparcours, für den sich insgesamt neun Paare qualifizieren konnten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Marco Lilienbecker vom ZRFV Voßwinkel sowie Annabell Nagel, auch vom RV Oeventrop. Die Punktespringprüfung der Klasse M* am Samstagabend sicherte sich Sarah Nagel-Tornau vom RV Attendorn-Repetal vor den Vereinskollegen Marcel Grote und Annabel Nagel (beide Oeventrop).

Im Rahmen dieses Springens spendete der RV Hellefeld zusammen mit dem Hotel Gut Funkenhof für jeden fehlerfreien Ritt insgesamt 30 Euro an den Dorfring aus Hellefeld. Insgesamt konnte dieser sich anschließend über einen Spendenbetrag in Höhe von 270 Euro freuen. Stellvertretend nahm Sybille Rohe-Tekath den Spendenscheck entgegen.

Auch die Nachwuchsreiter aus Hellefeld zeigten erfolgreiche Runden. So konnte Jule Volmert ein Stilspringen der Klasse E für sich entscheiden und Anna-Maria Gründler siegte in einer Stilspringprüfung der Klasse A.

Info: Alle Ergebnisse zu finden unter www.pdv-turnier-service.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare