Krippenausstellung in „Schmitte“ sehr gut angenommen

„Haben wir nicht erwartet“

Die vielen unterschiedlichen Krippen weckten auch die Begeisterung der kleinen Besucher.

Alle Erwartungen an die traditionelle Krippenausstellung in der „Alten Schmitte“ in Endorf wurden erfüllt, resümieren die Veranstalter ihre Ausstellung, die nun nach zwei Wochenenden beendet wurde.

Endorf.

Ausgestellt wurden Krippen in Streichholzkästen, über großformatige Landschaftsformen, bis hin zu einer orientalischen Krippe von über drei Meter Länge. In wochenlanger Vorbereitung hatten die Mitarbeiter die „Schmitte“ in ein vorweihnachtliches Flair versetzt. Eine Vielzahl heimischer, aber auch aus Arnsberg, Hemer oder Soest kommenden Gäste, staunten nicht schlecht, was sie dann in Endorf vorfanden. „So etwas haben wir hier nicht erwartet“, so eine Besucherfamilie aus Deilinghofen.

Auch die kulinarische Seite kam nicht zu kurz. Leckerer Kuchen, schmackhafte Suppen, Waffeln und Mandeln wurden gerne angenommen. „Es hat uns gefallen und wir haben uns wohl gefühlt.“ Eine Aussage, die von vielen Gästen und Ausstellern ausgesprochen wurde und den Museumsverein damit zu neuen Aktivitäten anspornt.

Gäste-Reaktionen spornen Verein an

Der Museumsverein möchte sich deshalb bei allen Gästen, Krippenausstellern und Händlern, den Kuchenspendern und allen die zum Gelingen der Ausstellung beigetragen haben, bedanken.

Für das Jahr 2014 ist am 17. und 18. Mai eine Oldtimerausstellung geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare