In Hagen brennt es

Im dichten Rauch kämpft die Feuerwehr gegen die Flammen

Über 70 Einsatzkräfte sind seit Stunden dabei gegen die Flammen in einem Gebäudekomplex an der Hagener Straße zu kämpfen. Dicke Rauchschwaden, die das ganze Dorf einhüllen, machen das Ausmaß des Brandes schon von Weitem sichtbar. Der Sachschaden ist immens.

Die Bauweise des Gebäudekomplexes in U-Form macht es den Flammen leicht sich zügig auszubreiten – und den Feuerwehrkameraden umso schwerer, das Feuer in Griff zu bekommen. Betroffen sind die Gewerberäume, das Lager und auch die Wohnräume. Ersten, unbestätigten, Angaben zufolge könnte ein unbeaufsichtigter Ofen die Ursache für den Brand sein.

Die Feuerwehren aus Hagen, Allendorf, Stockum, Amecke und Westenfeld sind im Einsatz. Zwei Drehleiterwagen aus Sundern und Balve wurden hinzugezogen. Das DRK Sundern ist für den Notfall ebenfalls am Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare