Traumbedingungen locken Schneefans auf die Pisten in Wildewiese

Sunderns Skifans waren heiß auf den ersten Schnee

Traumbedingungen lockten in der vergangenen Woche zahlreiche Schnee- und Skifreunde nach Wildewiese. Foto: Andre Geißler

Wildewiese. Schnee, klirrende Kälte und dazu reichlich Sonnenschein – die erste „echte“ Winterwoche lockte zahlreiche Schneefreunde in Sunderns Höhenlagen.

Während sich in den tiefer gelegenen Orten und am Sorpesee nur eine hauchdünne Schneedecke bilden konnte, präsentierten sich die umliegenden Berge als tief verschneite Winterlandschaft. Auch Wintersportler kamen in den vergangenen Tagen voll auf ihre Kosten, sie bevölkerten schnell die präparierten Rodel- und Skipisten und gespurten Loipen in Wildewiese.

Flutlichtfahren kommt besonders an

Äußerst zufrieden über die erste Wintersportwoche der Saison zeigte sich Burkhard Oest, Geschäftsführer des Panorama-Skigebiets Wildewiese: „Man hat es deutlich gespürt, die Leute waren heiß auf den ersten Schnee. So einen Ansturm auf die Pisten wie am vergangenen Sonntag habe ich lange nicht mehr erlebt. Besonders gut angenommen wurde das Angebot zum Flutlicht-Skifahren, aber auch unzählige Familien mit Kindern hatten auf dem Rodelhang einen Riesenspaß.“

Dass aufgrund der erwarteten milderen Temperaturen womöglich erst einmal Schluss ist mit Winterfreuden in Wildewiese nimmt Oest gelassen: „Wir haben noch gut acht Wochen, da kann noch einiges an Schnee fallen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare