1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Sundern

Ein "Hoaf" voller Leben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auf drei Etagen hatten Kinder und Jugendliche ihre Tische aufgebaut und boten ihre Spielzeuge und Kleidungsstücke zum Verkauf.  Foto: Ute Bosen
Auf drei Etagen hatten Kinder und Jugendliche ihre Tische aufgebaut und boten ihre Spielzeuge und Kleidungsstücke zum Verkauf. Foto: Ute Bosen

Ein voller Erfolg war auch dieses Jahr wieder der Spielzeug und Klamottenmarkt in Dörnholthausen. In der besonderen Atmosphäre des Schepes Hoaf fühlte man sich am vergangenen Samstag wie in einem kunterbunten Warenhaus.

Auf drei Etagen hatten Kinder und Jugendliche ihre Tische aufgebaut und boten ihre Spielzeuge und Kleidungsstücke zum Verkauf. Kleine Bilderbücher, Kuscheltiere, allerlei Puppenzubehör, eine tolle Brio-Holzeisenbahn mit passendem Tisch - einfach alles was das Kinderherz begehrt war dort zu finden. Wer fürs Christkind Besorgungen machen wollte, konnte tolle Geschenke entdecken. "Hier geht keiner raus ohne irgendetwas mitgenommen zu haben", wusste Initiatorin Dette Brünnich zu berichten. Und so strahlten die Verkauf- und Kaufwilligen Kinder dann auch um die Wette. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Der Erlös vom Waffel und Kuchenbuffet geht zu 100 Prozent an die Anna und Ferdinand Tillmann Stiftung. Auf vielfachen Wunsch wird der nächste Spielzeug und Klamottenmarkt bereits im Frühling stattfinden. Rechtzeitig vor Ostern kann man dann Spielzeuge erwerben und die Frühjahrsgarderobe auf Vordermann bringen.

Auch interessant

Kommentare