Längsrillen und längere Ausspülungen

Hochwasser: Stadt weist auf Schäden an Waldwegen hin 

Stadt Sundern Schäden Waldwege Vorsicht
+
Die Schäden stellen sich insbesondere durch Längsrillen und längere Ausspülungen/Löcher in den Wegen dar, die teilweise erhebliche Tiefen haben.

Die Stadt Sundern weist darauf hin, dass es bei dem Hochwasser-/Starkregenereignis am 14. Juli auch bei Waldwirtschaftswegen zu teilweise gravierenden Schäden gekommen ist. Die Schäden stellen sich insbesondere durch Längsrillen und längere Ausspülungen/Löcher in den Wegen dar, die teilweise erhebliche Tiefen haben.

Sundern – Nach dem Hochwasser ist das Benutzen der Waldwege daher in Teilbereichen nicht mehr sicher.

Zwar erfolgt die Nutzung des Waldes auf eigene Gefahr, dennoch weist die Stadt Sundern vorsorglich darauf hin, dass die Nutzung der Wege insbesondere für Radfahrer erhebliches Gefahrenpotential birgt. Auch das Befahren mit PKW kann zu deutlichen Fahrzeugschäden bis hin zu Achsbrüchen führen.

Besondere Vorsicht walten lassen

Aufgrund der Länge des Wegenetzes und der weiteren erheblichen Schäden an der kommunalen Infrastruktur im Stadtgebiet ist damit zu rechnen, dass die Behebung aller Schäden noch längere Zeit in Anspruch nehmen wird. Daher wird darum gebeten, bei der Benutzung der Waldwege in den kommenden Monaten besondere Vorsicht walten zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare