Zapfenstreich zum 160-jährigen Bestehen der Schützen

„Horrido“ überall in Amecke

„Horrido“, so schallt es wieder einmal am schönen Sorpestrand. Grün-weiße Fähnchen schmücken die Straßen und alle Vorbereitungen zum Fest der Feste sind getroffen – Amecke feiert Schützenfest.

Alle Bürger, Freunde und Gäste sind eingeladen vom 3. bis 5. August beim jährlichen Höhepunkt des heimischen Schützenwesens mitzufeiern.

Amecke.

Das langersehnte Fest startet am Samstag etwas früher als gewohnt. Ab 16.30 Uhr beginnt die musikalische Begrüßung mit dem Antreten der Schützenbrüder zum gemeinsamen Gottesdienst. Aus Anlass des 160-jährigen Bestehens der Bruderschaft findet gegen 18.45 Uhr, wie zuletzt vor fünf Jahren, ein Zapfenstreich in historischer Atmosphäre, im Schlosshof vom Haus Amecke, statt. Nun erwartet die festlich geschmückte Halle, mitsamt neu renoviertem Speisesaal, der in vielen ehrenamtlichen Stunden vom Vorstand in ein neues Gewand gekleidet wurde, den Rückmarsch der Schützenbrüder zur gemeinsamen Ehrung der Jubilare. Mit fetziger Musik und flotten Partyklängen erbebt nun die Halle ab 20 Uhr mitsamt allen Feierlaunigen, und umrahmt das fröhliche Miteinander bis spät in die Nacht. Den Rauchern sind ab diesem Jahr einige kleine Pausen zum verschnaufen, ausschließlich außerhalb der Halle, gegönnt, den auch hier in Amecke, so, wie auf anderen Schützenfesten weit und breit, gilt allseits das Rauchverbot innerhalb der Schützenhalle.

Beim Sonntagsauftakt zieht traditionell der Musikverein Amecke durch die fahnengeschmückten Straßen. Pünktlich um 7 Uhr werden die Amecker Bürger unter melodischen Klängen der Reveille geweckt um rechtzeitig um 10.15 Uhr zum Antreten und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmahl zu erscheinen. Freunde klassischer Musik kommen anschließend auf ihre Kosten wenn der Musikverein Affeln zum traditionellen Konzert zu Ehren des Königspaares aufspielt. Pünktlich um 14.30 Uhr scharen sich dann wieder Begeisterte aus nah und fern an den Straßen um den prachtvollen Festzug mit dem amtierenden Königspaar Stefan und Kerstin Merschmeier samt Hofstaatsgefolge und Schützenbrüdern zu bewundern. Nach musikalischem Geleit vom Tambourcorps Sundern, des Jugendblasorchesters Stockum und des Musikvereins Affeln zieht der Festzug in die prachtvoll geschmückte Halle wo König Stefan und Königin Kerstin samt Hofstaat nun gemeinsam mit Ameckern, Gästen, Freunden und Schützenbrüdern noch die letzten Stunden ihrer Regentschaft bis in die Nacht hinein fröhlich feiern.

Am Montagmorgen ab 8 Uhr heißt es für alle Frühaufsteher „Freibierfassen beim Frühschoppen“. Ab 9 Uhr wird es ernst, der Abmarsch zur Vogelstange beginnt. Nach absolviertem Kampf in der Steinkuhle, wo Vogel und Geck erlegt wurden, kehren die Schützen mit ordentlichem Durst zum musikalischen Frühschoppen zurück. Pünktlich um 16.30 Uhr stellt sich nun endlich der neue König, seine Majestät, die Königin samt Hofstaatgefolge im großen Festumzug dem Dorfe vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare