Ausstellung in der Stadtgalerie öffnet heute

„90 Jahre Hagenring“

Die Ausstellung „90 Jahre Hagenring“ wird am heutigen Sonntag um 12 Uhr in der Stadtgalerie Sundern eröffnet. Die traditionelle Künstlervereinigung der Stadt Hagen wird in diesem Jahr 90 Jahre alt.

Sie gehört damit zu den ältesten Künstlergruppen in Nordrhein-Westfalen. Mehr als 20 Mitglieder des Künstlerbundes präsentieren ihre Arbeiten in Sundern.

Der Hagenring wurde 1924 gegründet. Zwei Jahre zuvor war die berühmte Sammlung Folkwang von den Erben von Karl-Ernst Osthaus (1874 bis 1921) nach Essen veräußert worden. Das haben die in Hagen verbliebenen Künstler zum Anlass genommen, sich in einer Gruppe zusammenzuschließen. Christian Rohlfs (1849 bis 1938) gehörte dem Hagenring als Ehrenmitglied an. 1924 wurde er Ehrenbürger der Stadt Hagen. Rohlfs hatte seinerzeit einen großen Einfluss auf die Gründungsmitglieder des Hagenring gehabt. Der Vereinigung gehören zurzeit 33 Künstler aus Hagen, der Region und dem benachbarten Ausland als Mitglieder an. Seit vielen Jahrzehnten zählt aus Sundern auch der Bildhauer Johannes Dröge zu den Mitgliedern. Zur Ausstellung ist ein Katalog über die Künstler des Hagenring erschienen. Außerdem wurde eine Festschrift zum Jubiläum aufgelegt.

Die Einführung zu dieser Ausstellung übernimmt der Vorsitzende der Künstlervereinigung, Karl-Josef Steden. Der Hagenring unterhält seit vielen Jahren eine enge Beziehung zur Stadtgalerie Sundern. Die Jubiläumsausstellung ist bis zum 30. März 2014 im Lockweg 3 in Sundern zu sehen.

Die Öffnungszeiten sind mittwochs, donnerstags und freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kommentare