Dünne Personaldecke: Weitere Helfer gesucht

60 Jahre kfd Stemel

Einige Ehrungen wurden während der Jahresversammlung der Stemeler kfd ausgesprochen.

Einen unterhaltsamen Nachmittag verbrachten die Frauen der kfd Stemel anlässlich ihres 60-jährigen Jubiläums.

Stemel.

Die Feier begann mit einem Gottesdienst in der frisch renovierten Stemeler Kirche. Danach begleiteten die Damen mit ihren Gästen Pastor Otto Dalkmann in den Kirchgarten zur Segnung des von der kfd gestifteten Apfelbaums.

Anschließend wurde die Jahreshauptversammlung im Pfarrheim mit einem Sektempfang und dem traditionellen Kaffeetrinken fortgeführt. Es beglückwünschten der Ortsvorsteher Jürgen Hecking, Ulla Lichtenberg, als Vorsitzende des Ortsrings sowie der Pfarrgemeinderat zum 60. Die Vorsitzende Gabi Leuschner resümierte nach ihrer Begrüßung über das vergangene Jahr und ehrte langjährige Mitglieder.

Leider muss auch die kfd Stemel über eine dünne personelle Decke in ihrem Vorstandsteam klagen. Hierüber und über die Möglichkeiten des Fortbestehens der kfd Stemel wurde in einer offenen Gesprächsrunde mit allen Anwesenden diskutiert. Fazit der Diskussion war, dass ohne das Engagement weiterer Interessierter die Arbeit der kfd in Stemel in der gewohnten Weise nicht fortgesetzt werden kann.

Lachen mit „Cilli Alperscheid“

Ein gelungener Abschluss des Nachmittags bildete der Auftritt von „Cilli Alperscheid“ alias Wolfgang Mette, die die kfd-Frauen mit Anekdoten aus ihrem Leben zum Lachen brachte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare