Jeder ist an der Krippe willkommen

Else und Friedel Kaiser (l.) sowie Annemarie Kaiser (r.) als Schirmherren freuen sich mit Dorothea Valerius und Pastor Michael Schmitt über den Krippenweg in Sundern, der in diesem Jahr unter dem Motto "Frieden auf Erden" steht. Foto: C. Weber

Krippenweg unter Motto: "Frieden auf Erden" — Eröffnung am 2. Advent

Sundern. (wbr)

34 Krippen aus vier Erdteilen lassen den nunmehr dritten Sunderner Krippenweg wieder ein Stück größer und schöner werden. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Frieden auf Erden" und wird am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember, eröffnet. Die Resonanz auf unseren Krippenweg ist unverändert gut, freut sich Pastor Michael Schmitt über die ersten beiden Krippenwege. "Viele Besucher der letzten beiden Jahre, die teilweise aus dem Münsterland und aus der Siegener Region für den Krippenweg nach Sundern gereist sind, waren begeistert", ergänzt Dorothea Valerius vom Stadtmarketing.

Der dritte Weg wird am 9. Dezember um 11 Uhr mit der Eucharistiefeier eröffnet. Als Schirmherren konnten in diesem Jahr Annemarie Kaiser und Else und Friedel Kaiser gewonnen werden, die sich seit Jahren um die Rochuskapelle kümmern.

Die 34 verschiedenen Krippen wurden von vier verschiedenen Erdteilen zusammengetragen und setzen sich jeweils auf ihre ganz eigene Art mit dem Weihnachtsgeschehen auseinander. Da es keine ausgeprägte "Krippentradition" in Australien gibt, ist dieser Kontinent nicht vertreten. Die Krippen zeigen teilweise klassische Motive, aber auch moderne Arbeiten finden sich auf dem Weg. An jeder Station werden Informationstafeln aufgestellt, die Auskunft über den Künstler und die Herkunft der Krippendarstellung geben.

Außerdem ist ab sofort im Büro der Stadtmarketing Sundern, im Pfarrhaus St. Johannes und an zahlreichen öffentlichen Stellen in Sundern die Broschüre zum Krippenweg kostenlos erhältlich.

Auch in diesem Jahr werden wieder verschiedene Führungen angeboten. Die feststehenden Termine sind in der Broschüre nachzulesen.

Führungen beim SMS anmelden

Wer mit einer Gruppe eine individuelle Führung haben möchte, kann diese im Büro der Stadtmarketing Sundern eG unter Tel. 02933/979590 gern anmelden. Pro Person kostet die Führung 2,50 Euro. Die gesamten Einnahmen kommen der Kirche zu Gute. Die ehrenamtlichen Führer sind in diesem Jahr Mathildis Schmitz-Hengesbach, Wolfgang Buchheister und Helmut Kukulenz.

Eine wichtige Station des Krippenweges ist die Heimat-Krippe in der Rochus-Kapelle, wo bekannte Personen aus Sundern aufgestellt sind.

Die Stadtmarketing Sundern eG hat 30 Fahnen mit der St. Johannes-Kirche anfertigen lassen, die den Weg zwischen den einzelnen Stationen markieren werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare