Fantasievoll, kunterbunt und musikalisch

Karnevalsumzug lockt tausende Besucher in die Sunderner Innenstadt

+
Bei Teilnehmern und Zuschauern des Sunderner Karnevalsumzuges am Sonntag herrschte beste Stimmung.

Sundern. Fantasievoll, kunterbunt, musikalisch – der traditionelle Sunderner Kinderkarnevalsumzug, erstmalig organisiert von der Interessengemeinschaft Karnevalszug, schlängelte sich am Sonntag fröhlich-vergnügt durch die von tausenden Besuchern umsäumte Strecke durch die Innenstadt und hinterließ viele freudige Gesichter.

Anschließend verwandelte sich die Stadt in eine riesige Partymeile – unzählige wohlgelaunte Jecken übertrugen die ausgelassene Stimmung auf die Feiern in der City, in der Schützenhalle sowie zur Premiere vom „Schunkeln noh de Zoch“ am Rathaus. „Es war toll!“ – schon kurz nachdem der Lindwurm, der bei bestem Wetter wieder große Menschenscharen in die Stadt gelockt hatte, zum großen Finale an der Schützenhalle angekommen war, zogen die Mitglieder der IG ein positives Fazit. Deutlich war ihnen auch die Erleichterung anzumerken, dass der Zug offensichtlich ein großer Erfolg und nicht zuletzt auch – dank der großartigen Unterstützung der vielen „amtlichen“ Helfer von Stadt, Polizei, Feuerwehr, DRK und den ehrenamtlichen Absperrposten – reibungslos über die Bühne gegangen war. 

Eine deutliche Sprache vermittelte auch ein Blick in die fröhlichen Gesichter der über 600 mitwirkenden kleinen und großen Akteure sowie der originell verkleideten Gäste an der Zugstrecke, die als kunterbunt-vergnügte Einheit miteinander verschmolzen waren. Auch wenn der Zug ein wenig kürzer ausfiel als gewohnt, strahlte er doch vom ersten bis zum letzten Teilnehmer aus Sunderns Schulen, Clubs und Vereinen eine beeindruckende, kunterbunte Fröhlichkeit aus, die ansteckend war – ob nun auf einem der fantasievoll gestalteten Wagen oder in einer kreativ kostümierten Fußgruppe. 

Beste Fußgruppe und bester Wagen ausgezeichnet 

Selbstverständlich durfte auch die begleitende Stimmungsmusik nicht fehlen: Während die scheppernden Bässe der Musikanlagen auf den Wagen den Takt vorgaben, machte an anderer Stelle eine der vier teilnehmenden Kapellen (Musikverein Stockum, die Trommler von „Samba Piranha“, der Feuerwehrmusikzug Meschede sowie die „Borkum-Kapelle“ von TURA Freienohl) mit Karnevalsliedern mächtig zusätzliche Stimmung. 

Einmal in Fahrt gekommen, ging die Party nach dem Zug eifrig weiter: Während es sich an den Bierständen und in den Kneipen in der Innenstadt sowie in der Schützenhalle bei der „Flotten Kugel“ füllte, fanden sich darüber hinaus auch Hunderte auf dem Rathaus-Innenhof ein, um gemeinsam mit der IG weiter zu feiern und zu tanzen. Hier wurde den feierlustigen Jecken ein buntes Unterhaltungsprogramm mit reichlich Musik geboten. Als besonderes Highlight zählte zudem der Auftritt der Kinder vom Gymnasium in Sundern: Der Chor hatte eigens dafür diverse kölsche Karnevalslieder eingeübt und entzückte damit das Publikum. 

Gegen Abend wurden auch die schönste Fußgruppe sowie der schönste Wagen prämiert. Eine unabhängige Jury hatte sich für die Cheerleader „Little Sparkles“ vom TuS Sundern und die Dorfjugend Altenhellefeld entschieden. Die Sieger wurden mit jeweils 250 Euro und einer „Wanderkette“ belohnt.

Karnevalsumzug in Sundern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare