Keine Prunksitzung in Hachen

Gründe: Gesunkene Besucherzahlen und gestiegene Kosten

Hachen. (SK)

Der TuS Hachen wird in diesem Jahr keine Prunksitzung veranstalten. Nach intensiven Diskussionen im Vorstand habe man sich schweren Herzens zu dieser Entscheidung entschlossen. Ausschlaggebend waren wirtschaftliche Gegebenheiten. Wie Vorsitzender Martin Fricke miteilt, müsste der TuS der Mehrwertsteuererhöhung sowie den zu erwartenden stark erhöhten Energiekosten Rechnung tragen und dies auf die Eintritts- und Verzehrpreise umlegen. "Das wirtschaftliche Risiko ist dem Vorstand definitiv zu groß."

Der zweite Vorsitzende Thomas Baum ergänzt: "Bedauerlich ist diese Absage vor allem für die zahlreichen Akteure, die sich auf diese Veranstaltung ungemein freuten und schon mitten in den Proben waren. Auch tut es uns leid für diejenigen Besucher, die uns in den letzten Jahren ihre Treue gezeigt haben und uns immer wieder bescheinigten, eine tolle Prunksitzung organisiert zu haben. All diese, Akteure wie Besucher, müssen wir nun leider enttäuschen. Wir müssen uns aber auch dem offensichtlichen Desinteresse vieler Hachener für eine solche Veranstaltung beugen." Der Vorstand wird nun die Resonanz auf seine Entscheidung abwarten. Nach Karneval wird dann entschieden, ob für das Jahr 2008 ein neuer Anlauf unternommen werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare