Anmeldewochen der Kitas

Auch für die neue Kita werden Anmeldungen angenommen

Kinder, die ab dem Kita-Jahr 2019/2020 in einer Kindertageseinrichtung betreut werden sollen, müssen in der Zeit vom 7. bis 18. Januar angemeldet werden. Foto: Fotolia/Olesia Bilkei

Sundern. Die Anmeldefrist für die Kindertageseinrichtungen in Sundern beginnt bald. Die Anmeldefrist in allen Kindertageseinrichtungen läuft von Montag 7., bis Freitag, 18. Januar. Eine Übersicht der 16 Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet findet man auf der Homepage der Stadt Sundern unter der Rubrik „Leben in Sundern“, Kindertageseinrichtungen.

Eltern haben die Möglichkeit ihr Kind in zwei Einrichtungen anzumelden. Qualifizierte Kräfte werden individuell und ausführlich zu allen Fragen der Neuaufnahme beraten und die Anmeldung entgegennehmen. In dem Beratungsgespräch in der Kita werden unter anderem das pädagogische Konzept der jeweiligen Einrichtung, Tagesabläufe, Feste und Feiern, die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieherinnen thematisiert. Das weitere Verfahren zur Platzvergabe und zu den Aufnahmekriterien werden ebenfalls die Leiterinnen der Kitas erläutern.

In dem Kita-Jahr 2019/2020 startet – voraussichtlich Anfang 2020 – eine neue Kita in der Settmeckestraße in Sundern. Diese Kita wird 2019 gebaut und anschließend von dem Caritas-Verband Arnsberg-Sundern betrieben. Wer sein Kind für diese neue Kita anmelden möchte, meldet sich bei Bettina Vogt (Caritasverband) unter ☎ 0152/36275681 oder zu folgenden Besprechungszeiten im Rathaus im Raum 117, 1. Etage: Vom 7. bis 18. Januar montags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 10 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Bei den Kindern, die schon eine Einrichtung besuchen, müssen die Stundenbuchungen während der Anmeldefrist verlängert oder verändert werden. Die Anmeldefrist vom 7. bis 18. Januar gilt ebenfalls, wenn Eltern einen Betreuungsplatz in der Kindertagespflege suchen. Die Anmeldungen sind im Fachbereich Bildung, Jugend und Familie der Stadt Sundern (Zimmer 128, ☎ 02933/81255, b.emde@stadt-sundern.de) oder direkt über die Kindertagespflegepersonen möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare