420.000 Kronkorken gesammelt 

Aktionsbündnis in Sundern macht weiter

Freuten sich über eine Hängerladung Kronkorken: Maria Lübke-Peters vom St.-Josef-Kindergarten, Klaus Plümper und Willi Ricke vom Aktionsbündnis "Kronkorken".

Sundern. Die Kronkorkensammlung zugunsten von Waisen in Uganda läuft gut, sagen die Initiatoren. Nachdem im Januar schon etwa 340.000 Kronkorken an einen einheimischen Verwerter übergeben wurden, wurden jetzt weitere 420.000 Stück zur Verwertung gegeben. Und die Aktion geht weiter. 

Neben den vielen Vereinen, Klubs und Initiativen, die bereits seit Jahren das Aktionsbündnis „Kronkorken“ in Sundern und Umgebung unterstützen, war jetzt erstmalig der Kindergarten St. Josef Stockum für die Aktion des Weltladens Sundern aktiv. Die Kinder und Eltern, unterstützt vom gesamten Team des Kindergartens, hatten in den zurückliegenden Monaten fleißig eine Menge von etwa 180.000 Kronkorken für den guten Zweck gesammelt. 

Seit vielen Jahren bestehen zwischen den Verantwortlichen des Weltladen und Schwester Resty und Schwester Getrude in Uganda eine enge und freundschaftliche Verbindung. In ihrer ugandischen Heimatstadt Kampala betreuen und begleiten die Schwestern seit vielen Jahren über tausend Aids-Waisenkinder. Im dortigen Lubaga-Hospital unterstützen sie mit ihrem Team Kinder aus Kampala und dem Umland, deren Eltern durch Aids ihr Leben verloren haben. Auch der Erlös der aktuellen Aktion geht an dieses Projekt. 

Da die Aktion auch in den nächsten Monaten weitergeht, sind weitere Sammler und Unterstützer willkommen. Kontakt ist möglich bei Hannelore und Klaus Plümper, ☎ 02935/2243 und Brigitte und Willi Ricke, ☎ 02935/2566.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare