Auftakt am Montag, 24. Oktober, in Sunderner St. Johannes Kirche

11. Sunderner Orgelherbst präsentiert Klangerlebnisse der besonderen Art

Dr. Olaf Zenner aus Köln gestaltet das Eröffnungskonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach.

Sundern. Für das Eröffnungskonzert des 11. Sunderner Orgelherbstes am Montag, 24. Oktober, ab 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Sundern konnte Dr. Olaf Zenner aus Köln gewonnen werden. 

Dr. Zenner spielt an der großen Sauer-Orgel ausschliesslich Werke von Johann Sebastian Bach. „Mit ihren 42 Registern, verteilt auf drei Manuale und Pedal und einem modernen Setzer ist die Sauer-Orgel von 1978 bestens gerüstet für einen anspruchsvollen Abend mit Bach’scher Orgelmusik“, so Initiator Wolfgang Blome. Der Eintritt ist wie immer frei, es wird jedoch um eine Spende für die Orgelmusik in Sundern gebeten.

Zum Organisten: Nach seinem Medizinstudium absolvierte Olaf Zenner sein Konzertexamen für Orgel in Köln und belegte verschiedene Meisterkurse für Orgel. Seit nahezu 40 Jahren engagiert sich Zenner mit der Gesellschaft der Orgelfreunde (GdO) für die Fortbildung nebenamtlicher Kirchenmusiker im Rahmen von Interpretationsseminaren, die künstlerisch von namhaften Professoren betreut und geleitet werden. Er ist Gründer des seit 1981 bestehenden Vereins zur Pflege klassicher Musik durch Musikliebhaber und Herausgeber des Magazins „Operapoint“.

Weitere Konzerte im 11. Orgelherbst

- 31. Oktober, ab 19 Uhr mit dem Warschauer Konzertorganisten, Dr. Michal Markuszewski in der St. Antoniuskirche in Langscheid

 - 7. November, ab 19 Uhr in der ehemaligen Klosterkirche St. Antonius von Padua in Kloster Brunnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare