Großes Interesse am neuen Leader-Förderprogramm

Startschuss für 16 Kleinprojekte

Sechs Projektträger aus Arnsberg können nun mit der Umsetzung der Leader-Kleinprojekte in der Bürgerregion am Sorpesee starten.

Arnsberg/Sundern – Das neue Förderprogramm Regionalbudget startete mit Schwung in der Leader-Region „Bürgerregion am Sorpesee“. Der erste Projektaufruf mit 150.000 Euro ausgelobten Fördermitteln stieß auf sehr großes Interesse, die 16 eingereichten Kleinprojektideen haben dieses Fördervolumen nahezu vollständig ausgeschöpft, heißt es in der Pressemitteilung vom Regionalmanagement.

Aus Arnsberg wurden sechs Projekte angemeldet, aus Sundern fünf Projekte. 

Nachdem man aufgrund der Corona-Krise erst sehr spät mit dem Verfahren starten konnte, wurden innerhalb kürzester Zeit viele passende Ideen eingereicht und qualifiziert. Die Bandbreite reicht von E-Bike-Ladestationen über die Erweiterung touristischer Infrastruktur bis hin zur Ausstattung von Dorfgemeinschaftshäusern. Bei einem gemeinsamen Termin am Generationenpunkt Altenaffeln (1. Leader-Projekt), zu dem der Leadersein! die Projektträger eingeladen hat, wurden die Weiterleitungsverträge unterschrieben. So kann nun mit der Umsetzung der Kleinprojekte gestartet werden. 

Auch fünf Projektträger aus Sundern freuen sich über den Startschuss.

Eine weitere Chance auf Förderung besteht wieder im kommenden Jahr. Ein offizieller Aufruf wird durch das Regionalmanagement zu Beginn 2021 erfolgen.

Projekte aus Arnsberg 

Nachbau der alten Arnsberger Wettersäule (Arnsberger Heimatbund)

Insektenhotel (Stadt Arnsberg)

Outdoor DJ-Pult am Jugendtreff (Vereinsring Bruchhausen)

Defibrillator für die Heide (Reservistenkameradschaft Oelinghauser Heide)

Bau einer Behindertentoilette zur Barrierefreiheit der Schützenhalle Holzen (St.-Johannes-Evangelist-Schützenbruderschaft Holzen)

Kindergartenkinder schaffen gesunde Lebensmittel (Kleingärtenerverein Lüsenberg)

Projekte aus Sundern 

Fahrradgarage für Spezialfahrräder (IWB Sundern)

E-Bike-Ladesäulen am Sorpesee (Sorpesee GmbH)

Generationentreffpunkt Hagen (Wohnkonzepte Sundern-Hagen GbR)

Panoramakarte Allendorf (Fickeltünnes – 600 Jahre Stadt Allendorf)

barrierefreie Sanierung der Toilettenanlage in der Sporthalle (TuS Hachen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare