Knapp 90.000 Euro fehlen Allendorf zum Kunstrasen

Die geehrten Mitglieder mit dem Ehrenvorsitzenden Heinrich Schulte-Kramer, Willi Sasse sowie dem ersten Vorsitzenden Jörg Gerke. Foto: SK

Johannes Schwartpaul zum Ehrenvorstand des SSV ernannt

Allendorf. (SK)

Die Generalversammlung des SSV Allendorf wählte jetzt den ehemaligen zweiten Vorsitzenden Johannes Schwartpaul zum Ehrenvorstand. Neben den Abteilungsberichten war auch der geplante Kunstrasen Thema der Versammlung. Schwartpaul war 18 Jahre lang im Vorstand, sein Nachfolger wurde Hubert Clute-Simon. Neuer Fußballabteilungsleiter wurde Jens Schüßler. Er übernimmt das Amt von Detlef Köppe, der hier sechs Jahre aktiv war. Köppe steht dem Verein weiter als Jugendtrainer zur Verfügung. Die weiteren Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Bei den Tätigkeitsberichten hoben sich die Jugendabteilung und der Lauftreff besonders hervor. Im Jugendbereich stellt man ohne eine Spielgemeinschaft in allen Altersklassen mindestens eine Mannschaft. Die Aktiven des Lauftreffs konnten auf mehrere Hundert Starts für den SSV im abgelaufenen Jahr zurückblicken. Für das Jahr 2007 hat der SSV mit dem Tri-Team eine eigene Triathlon Mannschaft angemeldet.

Langjährige Treue im Verein wurde für folgende Personen anerkannt: 25 Jahre: Dieter Bronheim, Stefan Klose, Christian Droste, Detlef Köppe, Jörg Gerke, Thorsten Schulte. 40 Jahre: Fritz Grothof, Franz-Josef Nomigkeit, Wolfram Wagner, Wolfgang Steinhoff. 50 Jahre: Josef Droste, Berhard Cramer, Heinrich Schulte-Kramer, Gustav Menge.

Der erste Vorsitzende Jörg Gerke berichtete über den Antrag des Vereins auf den Bau eines Kunstrasenplatzes. Da die Stadt nur einen Tennenplatz als förderfähig ansieht, komme ein großer Differenzbetrag, der durch Spenden aufgebracht werden muss, auf den Verein zu. Man spricht hier von 80.000 bis 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare