Bildungszentrum Sorpesee bietet Seminar an

Kreativ im Wald

Für ein Abschlussfoto wurden die Objekte auf einem rustikalen Holztisch präsentiert.

Ungewöhnlich, witzig und individuell sind die Kunstobjekte von Klein bis Groß, die hochbegabte Kinder und ihre Familien jetzt an der SGV-Hütte in Langscheid gestalteten: Bekannte Waldgeister, wie „Drei Wünsche frei“ und „Erwin, die Schlange“ ebenso wie neue Kreaturen.

„Dass wir auch größere Objekte aus Holz machen können, freut mich sehr, damit bin ich hochzufrieden“, so eine Mutter strahlend. „Der Waldhase“ von einem Vater bringt die Gruppe zum heiteren Lachen. „Typisch Papa“ ruft die Tochter stolz: „Der ist immer so kreativ“. In Zusammenarbeit mit mehreren Teilnehmern entwickelt sich ein Gemeinschaftsobjekt. „Das sieht ja aus wie ein „Einhornschwein“, so Jeanne, elf Jahre, erfreut.

Mitgebrachtes Holz als natürlicher Werkstoff und Fundstücke aus dem Wald ließen sich gut von Hand bearbeiten und boten die Möglichkeit, ohne Vorkenntnisse einen kreativen Prozess zu starten, an dessen Ende die vielen individuellen Kunstobjekte standen. Materialien waren mitgebrachte Aststücke, Holzscheite und verschiedene Kleinmetalle und Metalldrähte. Es wurde mit der Hand gebohrt, gebogen und mit Stein geschmirgelt.

Weitere „Waldbesucher“ aus anderen Seminargruppen waren angetan von der Ideenvielfalt der Kreativen. „Einfach mal machen!“ war das Motto.

Im Bildungszentrum Sorpesee wird außerdem ein thematisch ähnliches Seminar für Lehrkräfte angeboten. Der Termin ist am Mittwoch, 28. Oktober, von 14.30 bis 17 Uhr, im Bildungszentrum Sorpesee, Langscheid. Das Thema ist „Experimentelles Arbeiten mit Holz – Neue Ideen für den Unterricht“

Lehrkräfte, die Kunst oder Sachkunde im dritten bis siebten Schuljahr, Mitarbeiter der OGS und alle, die kreativ-künstlerisch unterrichten, erhalten eine Anleitung und praktische Tipps, wie sie die kleinen Kunstobjekte aus Holz und Metalldrähten gestalten. Ohne weitere Vorkenntnisse können die Lehrkräfte mit den vorliegenden Materialien ausprobieren, wie die Umsetzung funktioniert. Die Erfahrungen aus dieser Veranstaltung können ganz konkret im Unterricht umgesetzt werden. Die Veranstaltung wird als Lehrerfortbildung anerkannt. Die Seminarleitung hat Susanne Thoss.

Weitere Info und Anmeldung über das Bildungszentrum Sorpesee unter % 0 29 35/8 02 60 oder info@bildungzentrum-sorpesee.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare