Außergewöhnliches Jahr

Langscheider absolvieren mehr als 1.000 Einsatzstunden

Beförderte und geehrte Feuerwehrangehörige sowie Einheitsführer Martin Henneke (Dritter von rechts), Frank Siedhoff (Zweiter von rechts) und stellvertretender Einheitsführer Thomas Schröder (rechts). Foto: Feuerwehr Sundern

Langscheid. Bei der Hauptdienstbesprechung der Langscheider Einheit ließ der Langscheider Einheitsführer Martin Henneke das außergewöhnliche Jahr 2018 nochmals Revue passieren. Es fanden nicht nur die vielen und zeitintensiven Einsätze, sondern auch der erfreulich hohe Personalstand von 41 Aktiven Erwähnung. Langscheid ist somit personell derzeit die zweitstärkste Einheit im Stadtgebiet.

Im abgelaufenen Jahr wurde die Einheit aus Langscheid zu 45 Einsätzen alarmiert. Hierunter waren auch einige kräftezehrende und belastende Einsätze. So rückte die Einheit zu 26 Brandeinsätzen, 14 Einsätzen im Rahmen der Technischen Hilfeleistung, zu jeweils zwei Gefahrenguteinsätzen und Tierrettungen sowie einmal zur Brandschutzerziehung in den Kindergarten aus. Insgesamt wurden so 1.073 Einsatzstunden geleistet.

Auch bei Übungen, Arbeitseinsätzen und sonstigen Veranstaltungen wurden wieder unzählige Stunden geleistet. „Die Übungsbeteiligung lag mit 71 Prozent wieder erfreulich hoch“, heißt es vonseiten der Einheit. So wurden von den 41 Aktiven rund 1.700 Ausbildungsstunden geleistet, um den hohen Ausbildungsstand zu halten und für zukünftige Einsätze gut vorbereitet zu sein.

Im Rahmen der Jahreshauptdienstbesprechung standen auch wieder Beförderungen an. So wurden Mats Becker und Thomas Koppers nach dem erfolgreichen Abschluss der Truppführer-Ausbildung zum Unterbrandmeister befördert. Nach Beendigung der Probezeit wurde Sabrina Filipponi zur Feuerwehrfrau ernannt. Frank Siedhoff, Leiter der Feuerwehr, überreichte Markus Meisterjahn für 35-jährige und Sascha Feldmann für 25-jährige aktive Tätigkeit in der freiwilligen Feuerwehr das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold beziehungsweise in Silber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare