Hachener nehmen die Zukunft ihres Orts aktiv in die Hand

Neuer Verein "Burgdorf Hachen" will „l(i)ebenswerten Ort bewahren und schaffen“

Der Vorstand des Verein „Burgdorf Hachen“ nach der Gründungsversammlung.

Hachen. Knapp 20 Hachener kamen jetzt im Bernhard-Frick-Haus zur Gründungsversammlung des Vereins „Burgdorf Hachen“ zusammen. Die Zukunft aktiv gestalten und ein l(i)ebenwertes Dorf Hachen bewahren und schaffen, das ist das Ziel des neuen Vereins.

Nachdem der Vorbereitungskreis in den vergangenen Monaten viel Vorarbeit geleistet und in Absprache mit dem Finanzamt eine entsprechende Satzung erarbeitet werden konnte, ging es an diesem Abend zunächst um die Festlegung eines neuen Namens für den Verein. Hierbei fand der Name „Burgdorf Hachen“ den größten Anklang.

Weitere Ziele sind laut verabschiedeter Satzung die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde, die Förderung der Denkmalpflege sowie die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege.

Die Gründungsmitglieder wählten Lisa Cordes und Karin Coerschulte zu gleichberechtigten Vorsitzenden. Der gesetzliche Vorstand wird komplettiert durch Franz Evers als Schatzmeister. Zum erweiterten Vorstand zählen Martin Coerschulte als Pressewart und Sigrid Stübecke als Schriftführerin. Aus den organisatorisch gebildeten Arbeitskreisen gehören deren Leiter ebenfalls dem erweiterten Vorstand an: Christoph Cordes (Gestalterische Entwicklung des Ortes), Hans-Georg Coerschulte (Burgrestaurierung), Josef Ricke (Dorfgeschichte), Franz Evers (Naturschutz). Die Wahlen erfolgten allesamt einvernehmlich.

Der von den Vorsitzenden vorgeschlagene Mitgliedsbeitrag wurde auf zwölf Euro jährlich festgelegt. Gemäß eines weiteren Tagesordnungspunktes wurde der neu gewählte Vorstand beauftragt, den Verein zur Eintragung in das Vereinsregister anzumelden und die Gemeinnützigkeit beim Finanzamt zu beantragen.

Nach diesen Regularien stellten die Arbeitskreis-Leiter ihre bisherigen Aktivitäten sowie ihre geplanten Projekte vor. Während der Vorträge war ihr Engagement für ihren Aufgabenbereich deutlich zu spüren. Zum Abschluss des Abends betonten die beiden Vorsitzenden Lisa Cordes und Karin Coerschulte, wie wichtig es sei, den neu gegründeten Verein bekannter zu machen, weitere Mitglieder zu gewinnen, um so mit einer breiten Unterstützung des Ortes Projekte realisieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare