Polizei bittet um Hinweise

In Waldgebiet im Sauerland: 200 junge Weihnachtsbäume aus dem Boden gerissen

In Linnepe haben Unbekannte 200 junge Weihnachtsbäume im Wald aus dem Boden gerissen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.
+
In Linnepe haben Unbekannte 200 junge Weihnachtsbäume im Wald aus dem Boden gerissen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können. (Symbolbild)

Unbekannte Täter haben in dieser Woche in Sundern-Linnepe etwa 200 junge Weihnachtsbäume beschädigt. Sie rissen die Tannen aus dem Boden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Linnepe - Die konkrete Tatzeit liegt zwischen Montag und Mittwoch, wie die Polizei am Freitag berichtete. In dieser Zeit seien in einem Waldgebiet in Sundern-Linnepe etwa 200 Tannenbäume samt Wurzel aus der Erde gerissen.

Die jungen Tannen werden laut Polizei zu Weihnachtsbäumen gezüchtet. Hinweise zu Tatverdächtigen liegen den Ermittlern bislang nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in Sundern unter 02933/90 200 zu melden.

Erst im Juni hatte es einen ähnlichen Fall im Sauerland gegeben: Auf einer Plantage in Attendorn schnitten Unbekannte die Spitzen von 3000 Weihnachtsbäumen ab und richteten damit einen immensen Schaden an. Aus einer Schonung zwischen Endorf und Stockum klauten Diebe ganze 200 Tannenbäume.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare