Großes Bike-Festival steigt dieses Wochenende in Sundern

"Das Wunder" und Ingo Anderbrügge bei "Mega-Sports" in Hagen

Zur Musik der Band „Das Wunder“ sollen die Besucher von Mega-Sports in Hagen bis in die Nacht feiern.

Hagen. Die langen Monate der Vorbereitung sind nun vergessen: An diesem Wochenende steigt das Bike-Festival "Mega-Sports" in Sundern-Hagen. Nicht nur sportliche Events, sondern auch Musik von "Das Wunder" und prominente Gäste wie Ex-Fußballprofi Ingo Anderbrügge sollen zahlreiche Besucher anlocken.

Ein erster "Gänsehaut-Moment" ist der Massenstart zum Mountainbike-Rennen am Samstag, 29. April, um 10.45 Uhr 55/100 Kilometer Halbmarathon und Marathon sowie um 11.30 Uhr für den Kilometer Fun-Marathon. Die anspruchsvollen Strecken bieten starke Anstiege und knackige Abfahrten. Von Sundern geht es über Stockum und Allendorf bis nach Wildewiese zum Schombergturm, dem höchstgelegenen Punkt von Sundern und von dort zum Ziel nach Hagen. Am Nachmittag werden die Biker dann auf dem Festival-Gelände in Hagen erwartet. Nach den sportlichen Höhepunkten bei Mega-Sports in Hagen in wollen es die Organisatoren am Samstag ab circa 21.15 Uhr bis in die Nacht hinein krachen lassen. An diesem Abend tritt die Band „Das Wunder“ auf, eine Formation aus sieben jungen Vollblutmusikern, die in ihrer Karriere bereits große Erfolge feiern durften. Mit der 1LIVE-Krone ausgezeichnet und Echo-nominiert sind die drei Ex-Luxuslärm- Musiker Henrik Oberbossel, David Rempel und Eugen Urlacher. Mit dem Titel „1000 Kilometer bis zum Meer” wurden die drei mit ihrer ehemaligen Truppe bundesweit bekannt. Komplettiert wird die Band unter anderem durch den Ausnahmesänger Albert N‘ Sanda, der aktuell sein Debüt bei „Culcha Candela“ feiert. Ergänzt durch ein choreografiertes Höhenfeuerwerk begeistert die Band mit deutschen Cover-Hits auf der Open-Air Bühne im Mega-Sports-Center. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. „’Das Wunder’ ist dafür genau die richtige Band mit der richtigen Musik“, heißt es von den Organisatoren.

Auch am Sonntag, 30. April,  gibt es rund um den Sport ein kurzweiliges Programm für Jung und Alt, wie zum Beispiel das Sparkassen Nachwuchs-Rennen: Die jüngste Klasse ist der Jahrgang 2011 und jünger. Teilnehmen können alle Schüler bis zum Jahrgang 2005. Alle Schüler, aus Sundern die in den Jahren 2005 bis 2008 geboren wurden, werden gleichzeitig für die Stadtmeisterschaft gewertet. : So starten um 11 Uhr die „Familympics“ mit Biathlon, Mitmachaktionen, Try outs im Mega-Sports, eine Hüpfburg mit Hindernissen wird aufgebaut und die Größeren können sich beim Bungee-Running messen. Um 12.30 und um 14.30 Uhr präsentieren die „Jojos“ ihre Show „Tierische Tanzparade“. Natürlich ist an beiden Festivaltagen für das leibliche Wohl der Sportler und Besucher gesorgt.

Für ein weiteres Highlight bei Mega-Sports sorgt der Ex-Fußballprofi Ingo Anderbrügge: Er nimmt am Sonntag, 30. April am Bike-Biathlon teil. Wer mit ihm im Team um den Sieg kämpfen will, kann sich beim Jedermann-Bike-Biathlon am 29. oder 30. April im Mega-Sports – Center in dazu qualifizieren. Ingo Anderbrügge gewann nicht nur 1997 mit der Schalker Mannschaft den UEFA-Pokal, er wurde auch in das Jahrhundert-Team des FC Schalke berufen. Zuvor hatte er allerdings beim Revier-Rivalen Borussia Dortmund gespielt. Er und einige Spitzensportler, so zum Beispiel Stephan Leyhe (Skispringer) oder Steffen Bartscher (Biathlet) starten in Zweier-Teams beim Bike- Biathlon. Mit Mountainbike und Lasergewehr wird dabei um den Sieg gekämpft. Der Clou dabei: Für den zweiten Platz in diesen Teams kann sich jeder beim Jedermann–Biathlon qualifizieren. Finaler Wettkampf am Sonntag Und das geht so: am ganzen Mega-Sports – Wochenende stehen Spin-Bikes, Lasergewehre und eine Biathlon-Anlage zur Verfügung. Die besten Teilnehmer gewinnen nicht nur tolle Preise – es winkt auch der gemeinsame Wettkampf mit einem Sport-Idol. Der finale Wettkampf startet dann am Sonntag um 15 Uhr.

Weitere Infos unter www.mega-sports.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare