Von „Nurock“ bis „Miss Marple“

Musikverein Allendorf  veranstaltet heute traditionelles Antoniuskonzert

Der Musikverein Allendorf bringt beim traditionellen Antoniuskonzert ein buntes Programm auf die Bühne der Schützenhalle.

Allendorf. Der Musikverein Allendorf lädt für kommenden Samstag, 21. Januar, um 19.30 Uhr wieder zu seinem Antoniuskonzert in die Allendorfer Schützenhalle ein. Seit 44 Jahren veranstalten die Allendorfer Musiker diesen Konzertabend immer am Vorabend zum Kirchenpatronatsfest St. Antonius Einsiedler.

Traditionell begleitet der Musikverein auch das Festhochamt am Sonntag, 22. Januar, um 11 Uhr in der Allendorfer Kirche. Die Musiker haben wieder ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Das Jugendorchester Sorpetal (JOS) wird die Stücke „Nurock“, „Cool Kids“ und „Viva La Vida“ vortragen. Christoph Richter übernahm im Sommer vergangenen Jahres die Leitung des JOS und wird die Kinder und Jugendlichen aus Allendorf, Hagen und Amecke erstmals auf dem Konzertabend dirigieren. 

Auch beim Dirigat des Vororchesters gab es eine Änderung im vergangenen Jahr. Birgit Richter übernahm die Leitung und wird mit den Kindern dieser Gruppe die Stücke „Power Rock“ und „Mickey Mouse March“ vortragen. Auch die Kleinsten – die Blockflötengruppe mit Birgit Richter – werden mit dem Stück „Lampion aus Japan“ ihren Beitrag zum Konzertprogramm leisten. 

Unter der Leitung von Sebastian Gerke wird das Hauptorchester die Musikstücke „Moments for Morricone“, „Ceremonico“, „Florentiner Marsch“, „Music“, „Miss Marple Theme“, „The Second Waltz“, „The Blues Brothers Revue“, „Fehrbelliner Reitermarsch“ und „Pfeffernüsse“ darbieten. Bei dem Reitermarsch werden die alten Fanfahren des Musikvereins wieder einmal zum Einsatz kommen. Mit dem Stück „Pfeffernüsse“ möchte das Posaunenregister sein Können zeigen. Neben den musikalischen Beiträgen wird das leibliche Wohl mit Getränken und einem kleinen Imbiss nicht zu kurz kommen. Nach den Konzertvorträgen wird es ein weiteres musikalisches Highlight zur Unterhaltung geben. Was dies ist, soll eine Überraschung für die Gäste bleiben. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare