Zum 100-jährigen Bestehen

"Honig im Kopf": Musikverein startet mit Theater ins Jubiläum

Die Hagener Laienschauspieler proben seit Oktober für das Theaterstück „Honig im Kopf“.

Hagen. Der Musikverein Hagen feiert sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass steht für 2019 ein abwechslungsreiches Programm auf dem Kalender.

Im Rahmen eines ganz besonderen Gala-Abends für Ehemalige, Unterstützer und Freunde des Vereins wird so zum Beispiel auf die Geschichte des Vereins zurückgeblickt. Das Open-Air-Event am 2. Juni hingegen ist ein Fest für die ganze Familie: Unter freiem Himmel werden unter anderem die befreundeten Vereine der Hagener Musiker für stimmungsvolle Unterhaltung rund um das Musikhaus sorgen. Einen Abschluss findet das 100-jährige Bestehen des Musikvereins in einer gemeinsamen Silvesterparty, die mit der Schützenbruderschaft Hagen veranstaltet wird. Denn um Mitternacht beginnt für die Hagener Schützen das Jubiläumsjahr 2020. 

Proben laufen seit Oktober

Doch zunächst startet der Musikverein mit dem Theaterstück „Honig im Kopf“ in das Jubiläum. Seit Oktober proben die Akteure das Stück, welches durch den gleichnamigen Film von und mit Til Schweiger bekannt geworden ist. „Honig im Kopf“ thematisiert auf behutsame Weise das Thema Alzheimer und kombiniert auf berührende Art Tragik und Komik miteinander. Dabei nimmt die elfjährige Tilda ihren an Alzheimer erkrankten Opa mit auf eine Reise nach Venedig, um ihn vor dem Pflegeheim zu bewahren. 

Am 2. und 3. Februar können alle Filmfans und Theaterbegeisterten Tilda und ihren Opa Amandus auf dieser Reise begleiten. Das Theaterstück wird am Samstag, 2. Februar, um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) und am Sonntag, 3. Februar, um 15.30 Uhr (Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr) in der Schützenhalle aufgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare