Närrisches Treiben in der City

Kräftig gefeiert wird an Weiberfastnacht und beim Karnevalszug in Sundern

Bunt, lustig und hin und wieder etwas laut wird es am Karnevalssonntag in Sunderns Innenstadt.

Sundern – Bunt, lustig und hin und wieder etwas laut wird es am Karnevalssonntag in Sunderns Innenstadt: Der Kinderkarnevalszug zieht durch die Straßen und lockt Tausende an, die das muntere Treiben verfolgen und auf Kamelle und andere Kleinigkeiten warten. 16 Wagen und Fußgruppen – darunter auch wieder zwei Wagen aus Altenhellefeld und rund 70 „Handball- Helden“ als bisher größte Gruppe – haben sich bei der Flotten Kugel angemeldet. Auch die Stockumer Schützen sind dabei und die „Samba Piranha“, die in der City spielen und sich dann in den Lindwurm einreihen.

Start ist um 14 Uhr vom Parkplatz des Marktkaufs. Von dort geht es in den Selscheder Weg bis zur Papierfabrik und in die Hauptstraße. Mit Erreichen des Höllenkessels Kreisverkehr biegt der Zug in die Fußgängerzone ein. Auf dem Weg durch die gesamte Haupt- und Einkaufsstraße sorgen Getränkewagen dafür, dass keine Kehle trocken bleiben muss. Am Ende der Fußgängerzone zweigt der Zug ab zum Rathausplatz, wo er auch endet. 

Die Organisatoren werden dort wieder die schönsten und kreativsten Fußgruppen und Karnevalswagen prämieren. Es winken Geldpreise bis zu 200 Euro. Auch das Mitwirken am Zug lohnt sich. Die Flotte Kugel belohnt die Teilnahme am Zug mit einer Prämie von 150 Euro für einen Wagen und 80 Euro für eine Fußgruppe. 

Im Anschluss an den Kinderkarnevalszug findet in der Schützenhalle die „After Train Party“ statt. Das DJ-Duo David und Niklas möchte allen Partybegeisterten kräftig einheizen (Eintritt: 8 Euro). 

Auch Familien können nach dem Kinderkarnevalszug noch weiterfeiern. Zum vierten Mal veranstaltet die IG Karnevalszug Sundern den Familienkarneval auf dem Rathausinnenhof, den „Karnevalsschwoof auf’m Rathaushof“. Hier haben Eltern, Großeltern und Kinder aller Altersstufen die Möglichkeit, ab 15 Uhr bei einem bunten Programm, flotter Karnevalsmusik und familiengerechten Preisen zu schunkeln und zu feiern. Der Eintritt ist frei. Selbst wenn das Wetter nicht so toll sein sollte, im beheizten und bestuhlten Zelt mit Kaffee, Kinderpunsch und heißer Musik wird einem wieder warm. Zur Stärkung gibt es auch Würstchen vom Grill und „Dicke Sauerländer“ im Brötchen. Auch der Renner des vergangenen Jahres, das knusprige Stockbrot zum Selberrösten, wird wieder kostenlos angeboten. 

Schon am Donnerstag warten zwei karnevalistische Highlights auf Sunderns Narren: die Schlüsselübergabe im Theatersaal der Schützenhalle (Einlass ist um 10 Uhr) und die Weiberfastnachtsparty ab 16 Uhr. Die Eintrittspreise für diesen Tag: morgens 4 Euro, ab 16 Uhr 8 Euro.

Kinderkarnevalszug in Sundern 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare