Gefördert mit Leadermitteln

Neue Herzbank als Hingucker am „Airlebnisweg“ nahe des Sorpesees

Herzbank Sorpesee Airlebnisweg leader
+
Leader-Regionalmanagerin Annika Kabbert und Martin Levermann, Geschäftsführer der Sorpesee GmbH, an der neuen Herzbank.

Am „Airlebnisweg“, der rund um das Vorbecken des Sorpesees in Amecke führt, steht neuerdings ein riesiges Herz aus Stahl.

Amecke -  In Zusammenarbeit mit einer heimischen Fachfirma und Unterstützung des Vereins „Leader sein“ konnte das 2,5 x 2,5 Meter große Herz aus Stahl verwirklicht werden und hat einen tollen Standort am Westufer gefunden.

Gefördert wird im Rahmen der Umsetzung der Entwicklungsstrategie der Leader-Region „Bürgerregion am Sorpesee“ ein Kleinprojekt durch das Regionalbudget aus Mitteln der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Herzbank dient als Fotopunkt oder einfach nur, um die schöne Aussicht zu genießen.

Die Nähe zum See zauberte innerhalb weniger Wochen eine tolle „Rostpatina“ auf die Oberfläche. Die Resonanz der Gäste ist bisher sehr positiv, freuen sich Leader-Regionalmanagerin Annika Kabbert und Martin Levermann, Geschäftsführer der Sorpesee GmbH. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare