Streetart im Ratssaal

X-tra Heft ist druck frisch – Neue Angebote entwickelt

Lena Willeke (Jugendbüro), Uta Koch (Kulturbüro), Jana Fricke (Jugendbüro) und Britta Cramer (Dozentin) stellten das neue X-tra Heft vor, das ab sofort ausliegt.

Sundern. Die VHS, das Kulturbüro und das Jugendbüro der Stadt Sundern haben die Frühjahrsauflage des X-tra Heftes verteilt. Viele Programme in den Kategorien „Abenteuer“ „(Un)Sinn“ und „Wissen“ werden für Kids und Jugendliche angeboten. Das erste Mal mit dabei ist die neue Jugendbüro-Kollegin Jana Fricke, die zuvor bei der Stadt Warstein für den Bereich Jugendarbeit und -förderung tätig war: „Wir sind derzeit dabei uns konzeptionell neu aufzustellen und ich freue mich Teil des Jugendbüro- Teams zu sein und mit Lena neue Projekte zu entwickeln“, erklärt Fricke.

Die Volkshochschule, das Kulturbüro und das Jugendbüro bringen in Kooperation zweimal jährlich das Programmheft „X-tra“ heraus. Das neue Heft liegt ab sofort in den bekannten Auslagestellen aus, ist im VHS-Programmheft und auf der Homepage des Jugendbüros und der VHS Arnsberg-Sundern zu finden.

Das Team hat sich unter Berücksichtigung der Ideen und Wünsche der Kinder und Jugendlichen aus dem vergangenen Jahr eine Bandbreite an Angeboten und Veranstaltungen überlegt. „Im letzten Jahr haben sich einige Mädchen einen Nähmaschinenkurs gewünscht, welchen wir im X-tra Heft mit aufgenommen haben“, so Lena Willeke, Mitarbeiterin im Jugendbüro. Wer die alte Nähmaschine von Oma oder Mama aus dem Keller geholt hat oder sich bereits an einer eigenen Nähmaschine mit bunten Stoffen austobt, kann sich zum Nähmaschinen-Führerschein anmelden. In der Kategorie „Wissen“ locken als neue Workshops zum Beispiel der Beatboxing-Workshop mit Lokalheld August Klar oder ein Chor-Workshop mit Voces8, die extra aus Großbritannien anreisen werden.

In der Kategorie „Abenteuer ist unter anderem eine Fahrt zum Bikefestival nach Willingen ein Highlight. Als Zuschauende spektakulärer Sprünge und riskanter Downhill Rennen, machen viele Mitmachaktionen vor Ort den Tag zu einem ganz besonderen Abenteuer. Wer sich darauf vorbereiten möchte, kann im Vorfeld den zweitägigen Workshop „Kids on Bike“ besuchen, bei dem die richtigen Techniken beim Mountainbiken erlernt werden.

Erstmalig Angebote für die ganz Kleinen

Beim Besuch des Ice-Hockey-Spiels der Iserlohn Roosters ist Stimmung gefragt und bei der Eisdisco dürfen sich Anfänger und Könner auf das Eis begeben. Wer sich im Breakdance batteln möchte oder erst einmal die richtigen Moves lernen will, ist im Breakdance-Workshop richtig. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Alin Buscu, deutscher Meister im Breakdance, erwartet Interessierte jeden Montag in der Aula der Marienschule von 16 bis 18 Uhr.

In der Kategorie „Un(Sinn)“ laden zahlreiche Kreativangebote dazu ein, sich künstlerisch auszutoben. In diesem Jahr gibt es erstmalig Programme für die ganz Kleinen: „Das ist wirklich etwas ganz Neues für uns. Durch die Kooperation mit Britta Cramer haben wir die Besonderheit, dass wir ein viel jüngeres Alter ansprechen“, berichtet Uta Koch aus dem Kulturbüro. Britta Cramer setzt in ihren Workshops auf die Förderung von Kunsterfahrung durch Naturmaterialien: „Kinder erleben Kunst, Natur und Bewegung, indem sie in und mit der Natur gestalten“, so Cramer. Im Workshop Naturkünstler lassen die Kinder durch pädagogische und kreative Hilfestellung Kunstwerke aus Naturmaterialien entstehen. Der Workshop Waldzwerge ist ein Familiennaturerlebnis für Jung und Alt. Britta Cramer erklärt: „Der Wald räumt Seele und Kopf frei, hilft den Eltern und Großeltern zu Entstressen und die Kleinen erfahren die Natur als Spielplatz“. Außerdem können sich die Jugendlichen auf eine besondere Weise mit dem Thema Politik auseinander setzen. In dem einwöchigen Workshop „Word up“ wird der Ratssaal mit Streetartkünstlern aus Düsseldorf zum Thema kommunale Politik gestaltet.

„Das Team des X-tra Heftes freut sich jederzeit über Anregungen und Ideen von den Kids und Jugendlichen, damit sie die Wünsche umsetzen können“, sagen die Kooperationspartner unisono.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es im Jugendbüro unter ☎ 02933/81112.

Zu finden ist das komplette Programm hier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare