Spielplatz in Recklinghausen aufgewertet

Neues Spielgerät: Stadt Sundern setzt auf robuste und ökologische Gestaltung 

Über das neue Spielgerät für den Spielplatz in Recklinghausen freuen sich auch Bürgermeister Ralph Brodel und Michael Kaiser, stellvertretender Leiter der Technischen Dienste Sundern.

Sundern-Recklinghausen – Der alte Spielplatz in Recklinghausen war in die Jahre gekommen. Das hatte Bürgermeister Ralph Brodel auf seinem Dorfrundgang in Recklinghausen im vergangenen Jahr immer wieder gehört.

„Da wurde eben auch deutlich, dass es mittlerweile wieder viele junge Familien gibt, mit entsprechend jungen Kindern. Dadurch gibt es einen klaren Bedarf, den wir abdecken müssen.“ 

Nach der fachlichen Prüfung wurde diese Einschätzung auch im zuständigen Fachbereich geteilt und alles Weitere veranlasst. Haushaltsmittel wurden bereitgestellt, die Ausschreibung vorgenommen und nach Freigabe des Haushalts 2020 wurde das neue Spielgerät bestellt. 

Neuer Umgang mit Beschaffung von Spielgeräten

„Das dauert sicher manchmal ein wenig länger, aber wir als öffentliche Verwaltung sind an viele Vorgaben gebunden“, so Brodel. Dafür wurde das neue Spielgerät aber auch gleich eines, welches noch Jahre gleich gut bleiben wird und selbst ökologisch hohen Standards entspricht. Denn bei der Neubeschaffung haben die technischen Dienste der Stadt gleich auf eine möglichst robuste, langlebige und servicefreundliche Lösung gesetzt. „Damit hat sich durch den Dorfrundgang nicht nur eine Aufwertung für den Spielplatz in Recklinghausen ergeben, sondern auch ein neuer Umgang bei der Neubeschaffung von Spielgeräten“, so Ralph Brodel. 

Bei dem jetzt durch die technischen Dienste der Stadt aufgestellten multifunktionalem Spielgerät wurden nur Stoffe verwendet, die komplett aus Recycling gewonnen werden und extrem haltbar sind, so die Stadt Sundern. Dadurch würden viele der jährlichen Reparaturarbeiten entfallen, die bei anderen Materialien viel Personal und Zeit binden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare